Historische Lastwagen zu Gast in Amerang

Am Montag, 4. August, werden über 40 alte Gespanne erwartet

image_pdfimage_print

P1000365Die NVG, die Nutzfahrzeug-Veteranen-Gemeinschaft macht jedes Jahr eine Ferienfahrt, bei der die Teilnehmer mit ihren alten historischen Lastwagen verschiedenste Teile von Deutschland oder auch Europa bereisen. Es ist die alte Technik, die fasziniert und die will man eben mit seinen Schätzen erleben. Dieses Jahr ist es die „Bayernrundfahrt“, wozu sich die Teilnehmer am morgen in Wörnitz treffen und von dort aus über die bayerische Landeshauptstadt München zum EFA-Automobilmuseum nach Amerang fahren.

 

Am Montag, 4. August, wird die Kolonne mit über 40 Tracks gegen 11.30 Uhr auf dem Parkplatz des Museums erwartet. Wer sich genau über die Fahrzeuge informieren will, hat dabei zirka zwei Stunden Zeit alles über historische Lastwagen zu erfahren. Die Fahrten steht unter dem Motto „Kultur und Technik“ und die 40 Teilnehmerfahrzeuge dienen ihrer Mannschaft zum Abend mit teils sehr komfortabel ausgestatteten Innenausbauten. Hier leben die Teilnehmer der Fahrt in den Tagen, nur dass man es den Fahrzeugen von außen nicht ansieht. Der historische Charakter bleibt gewahrt. Denn auch der Komfort ist wichtig, denn nicht nur die „Kraftfahrer“ reisen. Ehefrau oder Partnerin und auch Kinder sind mit dabei und das seit vielen Fahrten. Es ist eine teils gewachsene Gemeinschaft, die sich jedes Jahr auf neue Ziele freut.

Ältestes Teilnehmerfahrzeug ist ein Opel-Blitz von 1941, jüngste Fahrzeuge ein MAN und ein Mercedes von 1983. Aus diesem Anlass ist das EFA-Automuseum an diesem Tag ganztägig für Besucher geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.