Heribert Hein – ein Leben im Zeichen des Sports

Langjährigen Vorstand des SV Ramerberg zum Ehrenvorstand ernannt - Schöne Feier

image_pdfimage_print

svr 1Ein Leben im Zeichen des Sports: Es war ein besonders berührender Augenblick, als Heribert Hein zum Ehrenvorstand des SV Ramerberg ernannt wurde (unser Bild)! „24 lange Jahre lang hielt er die Fäden in der Hand, leitete den Sportverein mit Herz und Verstand und meisterte auch schwierige Zeiten“, sagte SV-Vorstand Andreas Hohnen im Rahmen der Feierlichkeiten im vollbesetzten Saal beim Bichler in Ramerberg. Ganz nach dem Motto, hinter einem starken Mann steht eine starke Frau, galt der Dank auch Angela Hein, der Ehefrau des neuen Ehrenvorstands, eine ehemalige aktive Fußballerin im SVR, die einen schönen Blumenstrauß geschenkt bekam. Die Weihnachtsfeier …

svr 3

Elf Freunde sollt ihr sein! Hat Sepp Herberger gesagt? Nein, die elf Freunde prangten schon auf der Viktoria-Statue, der Vorgängerin der heutigen Meisterschale! Das war im Jahre 1903, da kam Herberger gerade in die Schule. Unser Bild jedenfalls zeigt Ramerbergs neuen Ehrenvorstand Heribert Hein umgeben von seinen ehemaligen Vorstand-Kumpels – ja, zählen Sie nach – mit Gattin Andrea genau ein Fußball-Team! Ein schönes symbolisches Bild …

… fand in gemütlicher Runde mit so manch weiterem Höhepunkt statt.

Der Vorsitzende Andreas Hohnen dankte auch den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern, Häusl-Damen, der Kabinenreinigung und vor allem auch den Trainern der Jugendmannschaften für ihren großartigen Einsatz zum Wohle des Sportvereins.

svr 2Besonders geehrt wurde Hans Wegerbauer für seine 60-jährige Mitgliedschaft beim SV Ramerberg – er erhielt die Verbandsehrenmedaille in Gold und tosenden Applaus. Unser Foto zeigt ihn bei der Ehrung gemeinsam mit SVR-Vorstand Andreas Hohnen (links) und dessen Stellvertreter Andreas Niedermaier (rechts).

Ausgezeichnet zudem: Jürgen Bachmann und Georg Lipp für 25 Jahre sowie Michael Scheidegger für 40 Jahre Zugehörigkeit zum Verein. Letzterer sorgte gemeinsam mit Marlene Niedermaier noch für einen fröhlichen Beitrag, ebenso wie eine bewährte Theater-Aufführung sowie eine Versteigerung zugunsten des SVR. Und musikalisch gesehen war der Gospelchor Voice aus Vogtareuth die Überraschung des schönen Abends.

Fotos mk

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.