Harter Kampf mit dem krummen Finger

40. Bayerische Schülermeisterschaft im Fingerhakeln in Schnaitsee

image_pdfimage_print

fingerhakeln_kSchnaitsee –  Am Ostermontag, 6. April, sind die Blicke der Fingerhakler aus dem Bayerischen Landesverband auf Schnaitsee gerichtet. Dort werden die 40. Bayerischen Schülermeisterschaften ausgetragen. Es werden über 100 Hakler zwischen sechs und 15 Jahren aus dem Ammergau, Gau Altmühltal, Gau Auerberg, Gau Bayerischer Wald, Chiemgau, Isargau, Schlierachgau, Gau Spessart und Gau Werdenfels erwartet, die in fünf Altersklassen gegeneinander antreten. Mit dem Kommando des Schiedsrichters „Beide Hakler fertig – ziagt’s!“ wird gezerrt und gezogen, was Muskeln und Bänder hergeben.

Es geht hierbei nicht nur um viel Muskelkraft, sondern auch um die richtige Technik. Ab 10 Uhr können die Zuschauer die spannenden Wettkämpfe im Saal beim Schnaitseer „Wirth“ verfolgen und mit anfeuern. Anmeldeschluss für die Teilnahme am Hakeln ist um 9.45 Uhr. Zur Unterhaltung spielt die „Koudbucklmusi“ aus Babensham-Eiselfing.

Für die Ausrichtung der Veranstaltung zeichnet sich Haklerobmann Hubert Untermaier aus Seeon vom Chiemgauer Ranggler- und Haklerverein Ruhpolding mit organisatorischer Unterstützung des Trachtenvereins Waldhausen, mit Vorstand Paul Reitmaier, verantwortlich. UK/JU

Fotos von Sepp Unterforsthuber: Spannende Kämpfe können bei den 40. Bayerischen Schülermeisterschaften im Fingerhakeln erwartet werden.

2

3

4

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.