Haager Unfall: Dringend weitere Zeugen gesucht

Fahrer hinter dem Flüchtigen und Fahrer eines Silotank-Lkw bitte melden

image_pdfimage_print

BlaulichtHaag – Die verunglückte Fußgängerin, eine 72-jährige Frau aus Haag, konnte zwischenzeitlich – zumindest kurz, sagt die Polizei am Nachmittag – befragt werden. Wenngleich glücklicherweise derzeit keine Lebensgefahr bestehe, habe die Frau doch eine Vielzahl schwerwiegender Verletzungen erlitten, die einen langen Krankenhausaufenthalt zur Folge haben werden, sagt die Polizei. Auf Grund der bisherigen Zeugenbefragungen geht die Polizei davon aus, dass hinter dem Unfallverursacher ein Fahrzeug fuhr, dessen Fahrer sich bisher nicht bei der Polizei gemeldet hat. Des weiteren wird der ebenfalls an der Unfallstelle anwesende Fahrer eines Silotank-Sattelzuges gebeten …

… sich zu melden. Letztlich konnte die Frau selbst leider keine sachdienlichen Hinweise geben.

Wie bereits berichtet, kam es am gestrigen Abend, gegen 19.05 Uhr, zu einem Unfall mit einer schwer verletzten Haagerin, die in Haag beim Überqueren der Münchener Straße von einem Pkw angefahren worden war. Die Unfallörtlichkeit befindet sich auf der Münchener Straße, Höhe Audizentrum, kurz vor der Abzweigung nach Rosenberg. Der Unfallverursacher fuhr auf der Münchener Straße ortseinwärts und streifte die Fußgängerin offensichtlich kurz bevor diese wieder den Gehweg erreicht hatte.

Obwohl mehrere Zeugen ermittelt werden konnten, gibt es derzeit nur sehr vage Anhaltspunkte im Hinblick auf das Verursacherfahrzeug. Bei dem Pkw könnte es sich um

– einen VW, Typ Golf oder Polo,

– Farbe dunkel (auch rot wurde genannt),

– Teilkennzeichen MÜ-?? (im Mittelbereich des Kennzeichens könnten ein oder zwei „F“ sein),

– Fahrer männlich, 30 bis 60 Jahre alt.

Die Polizei Waldkraiburg bittet unter 08638/94470 um folgende Hinweise:

Wer kann sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang, zum Verursacherfahrzeug (Typ, Farbe, Kennzeichen) oder zum Fahrer machen?

Fußgängerin schwer verletzt – Fahrer geflüchtet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.