Gutmütigkeit schamlos ausgenutzt

Bettler in Haag: Nach Geschenk Rentner bestohlen

image_pdfimage_print

BlaulichtHaag – Seine Gutmütigkeit wurde schamlos ausgenutzt: Als diebisch erwiesen sich zwei osteuropäische Bettlerinnen, die am gestrigen Dienstagnachmittag einen 83jährigen Rentner in der Bürgermeister-Jäger-Straße in Haag aufsuchten, so die Polizei. Nachdem der Rentner der älteren Frau 20 Euro von seinem Ersparten gegeben hatte, wollte auch die jüngere Frau Geld haben und der Rentner gab auch ihr 20 Euro. Die jüngere Frau ging dann einfach in die Küche und entwendete dort etwa 20 € Münzgeld, das offen auf dem Küchenbuffet lag.

Die beiden Frauen hatten an der Haustür des Rentners geklingelt und eine Bettelkarte vorgezeigt, vorauf sinngemäß stand, dass sie arme Leute aus Siebenbürgen seien, die dringend Geld benötigen würden. Nachdem sie das Geld erhalten bzw gestohlen hatten, entfernten sich die beiden Bettlerinnen wieder aus dem Haus und gingen weiter.

Die ältere der beiden Frauen, die offenbar einer rumänischen Minderheit angehört, war etwa 50 Jahre alt, die jüngere etwa 20 Jahre alt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.