„Gun“ braucht dringend Hilfe

Pferd auf Hof in Halmberg bei Soyen ist schwer erkrankt

image_pdfimage_print

20140923_110216„Wir können das alleine nicht mehr stemmen“, sagt Barbara Grill. Und man merkt der Betreuerin vom Pferdehof Halmberg bei Soyen an, dass sie sich große Sorgen um ein Pferd, das auf dem Hof untergebracht ist, macht. „Gun“, so heißt der Vierbeiner, leidet an einer sehr schweren Krankheit namens „Equinem Sarkoid“. Die Behandlung ist teuer – und kein heimischer Tierschutz- oder Reitverein kann und will aus Kostengründen „Gun“ aufnehmen. „Die Ärzte raten uns, das Pferd einschläfern zu lassen, weil das billiger sei, als die teure Behandlung. Wir werden aber alle Hebel in Bewegung setzen, das zu verhindern“, so Barbara Grill.

Die Betreuerin vom Pferdehof Halmberg weiter: „Wir behandeln unser Pferd seit zirka einem Jahr naturheilkundlich sowie allopathisch, hatten aber leider keinen Erfolg. Da wir Gun nicht verlieren wollen, haben wir uns für eine sehr kostenintensive Behandlung in der Pferdeklinik Aschheim in München entschieden, dort können die großen Tumore mit Laser operiert werden und damit steigen die Chancen, dass er wieder gesund wird.“

20140804_110207

„Gun“ sei ein ansonsten gesundes, wunderschönes, junges Pferd „und wir würden uns so freuen, wenn wir sein Leben mit Unterstützung retten könnten. Er hat einen hervorragenden Stammbaum und ist ein gut ausgebildetes Westernpferd. Unser Tierarzt würde so ein junges wertvolles Tier nur ungern einschläfern müssen.“

Die Zeit für die Behandlung drängt, weil Gun an den nicht behandelten Tumoren verbluten könnte, die Krankheit macht ihm sehr zu schaffen weil die Tumore am Ohr und am Auge bereits sehr groß geworden sind.

Wer helfen kann, soll sich bei Barbara Grill (Foto unten links), Telefon  0176/83202742, melden. RED

IMG-20140727-WA0010

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „„Gun“ braucht dringend Hilfe

  1. Hallo Barbara,
    ich hab meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Ich weiß ja nicht, was ihr alles bei Gun schon probiert habt, aber ich kann euch nur eine homöopathische Behandlung bei mir vorschlagen. Vielleicht sollten wir einfach mal telefonieren?
    Würde mich sehr interessieren, dieser Fall! Über den Preis können wir ja evtl. verhandeln!

    Liebe Grüße
    Edith Junker
    http://www.tierhomöopathie-junker.de

    0

    0
    Antworten