Griesstätt: Marode Murn-Brücke gesperrt

Autofahrer müssen über Holzhausen ausweichen.

image_pdfimage_print

Griesstätt/Untermühle – Die Murnbrücke in Untermühle bei Griesstätt ist seit dem gestrigen Donnerstag auf unbestimmte Zeit gesperrt. Grund dafür sei der marode Zustand des Bauwerks, so der Geschäftsleiter der Gemeinde Thomas Mader. Ein Ingenieursgutachten habe ergeben, dass die Brücke weder von Autofahrern, noch von Fußgängern sicher betreten werden könne. Sie soll im kommenden Jahr saniert werden. Autofahrer müssen bis dahin über Holzhausen ausweichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Griesstätt: Marode Murn-Brücke gesperrt

  1. Swen Kiesewetter-Köbinger

    Die Sperrung des beliebten Radelwegs dauert jetzt schon fast 2 Jahre. Immer weniger Radelfahrer scheren sich anscheinend um die Sperrung. Hat sich die Gemeinde Griesstätt nicht um Hilfen zur Hochwasserschadensbehebung 2013 bemüht?

    0

    0
    Antworten