Griesstätt: Kardinal Marx ganz nah

DJK-Diözesantag mit Ehrengast, der sich mitten unters Volk mischte - Unsere Bilder

image_pdfimage_print

MarxGriesstätt – Der gestrige Samstag stand für ganz Griesstätt ganz klar unter Gottes Segen. Selbst Petrus hatte ein Einsehen und schenkte dem Gastgeber des 52. Diözesantags, dem Sportverein Griesstätt, einen sonnendurchfluteten Frühlingstag. Anlässlich des 50. Geburtstags des Sportvereins im letzten Jahr, durfte der DJK-SV Griesstätt zum Diözesantag Kardinal Reinhard Marx als Ehrengast begrüßen. Höhepunkt des Tages war die gemeinsame Eucharistiefeier in der örtlichen Pfarrkirche St. Johann Baptist mit Kardinal Marx. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz erschien bereits am Nachmittag zu den Feierlichkeiten in der Turnhalle Griesstätt und hatte sich sogleich unters Volk gemischt …

An zahlreichen Info-Ständen diskutierte Kardinal Marx mit den jeweiligen Vereinen zu dem allgegenwärtigen Schwerpunktthema „Inklusion“ und ließ sich dazu einige Projekte darlegen, unter anderem zu den Special Olympics in Inzell, Asylpolitik oder auch dem Thema Homophobie. Zudem bedankte er sich in seiner Rede, dass er zum 52. Diözesantag in Griesstätt sein darf und er sehr gerne in der örtlichen Pfarrkirche St. Johann Baptist predige. „Allen Ehrenamtlichen sowie dem DJK spreche ich meinen Dank aus und wünsche Gottes Segen“, so Kardinal Marx.

Veranstalter der Feierlichkeiten, in deren Rahmen auch Formalien wie Vereinspräsentationen, Ehrungen, Verabschiedungen und Neuwahlen stattfanden, ist der DJK-Diözesanverband der Erzdiözese München und Freising.

Unter den 140 Gästen aus den Bereichen Politik, Kirche und Sport befanden sich unter anderem Griesstätts Bürgermeister Stefan Pauker, Rosenheims Landrat Wolfgang Berthaler, MdL Klaus Stöttner (CSU), der Präsident des DJK Sportverbands Volker Monnerjahn, Domkapitular Prälat Josef Obermeier, Monsignore Thomas Schlichting, Ortspfarrer Klaus Vogl sowie zahlreiche Vertreter der Sportverbände Bayern und Delegierte umliegender regionaler DJK-Verbände.

Der 52. Diözesantag in Griesstätt ging nach einem feierlichen Zug mit der Musikkapelle Griesstätt, den Geistlichen sowie den Bürgern vom Pfarrhaus aus in die Kirche mit der anschließenden Predigt des Kardinals zu Ende.

mb

[FinalTilesGallery id=’1′]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.