Griesstätt: Das „Café Zeilinger“ ist eröffnet

Zahlreiche lokale Prominenz überbrachte Glückwünsche - Ganz neues Angebot

image_pdfimage_print

Griesstätt – Pünktlich zum ersten Adventswochenende hat das „Café Zeilinger“ seine Pforten geöffnet. Rund 100 neugierige Besucher überbrachten Inhaber Alois Zeilinger und seinem Team persönlich ihre Glückwünsche zur Eröffnung, darunter zahlreiche Lokalprominenz wie Griesstätts Bürgermeister Stefan Pauker, Pfarrer Klaus Vogl, Konrad Irtl, Vorstand der Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee, sowie der Modedesigner und Besitzer der Firma „friendly hunting“ in Weng, Christian Goldmann. Pauker freue sich sehr mit der Familie Zeilinger über die neue Institution und „dass sich hier bei uns in Griesstätt nun wieder was bewegt“. 

Von Kuchen und selbstgebackenem Brot, Brezen und Semmeln über saisonale Süßwaren wie Osterfladen oder Platzerl und Stollen in der Weihnachtszeit bekommt man im „Café Zeilinger“  alles, was das Schlemmerherz begehrt.

Seit 1918 gibt es die Bäckerei in Griesstätts Ortsmitte zwischen Maibaum und Kirche, sie wird in dritter Generation geführt. In der Backstube lernt auch Adrian, der Sohn von Bäckermeister Alois Zeilinger, das selten gewordene Handwerk. Nach wie vor legt die Familie Zeilinger großen Wert auf naturbelassene und regionale Zutaten.

IMG_8545_k

Gut ein Jahr dauerten die umfangreichen Umbauarbeiten und die Komplettsanierung der Innenräume, die Alois Zeilinger größtenteils selbst umsetzte. Nun ist zu der langjährigen Traditionsbäckerei ein modernes und gemütlich eingerichtetes Café als Erweiterung gekommen, das zu einer kleinen Auszeit und Beisammensitzen bei frisch geröstetem Kaffeeduft einlädt. Der Eingangs- und Terrassenbereich ist barrierefrei für Kinderwägen und Rollstuhlfahrer gestaltet, ein Behinderten-WC vorhanden. „Im Frühjahr wird dann die neue Terrasse an der Südseite im Rahmen einer kleinen Feier eingeweiht“, erzählt Alois Zeilinger stolz.

„Das Cafe ist mit etwa 30 Sitzplätze sowie etlichen Stehplätzen ausgestattet“, so Alois Zeilinger.IMG_8571_k „Auch kleine Feiern für Taufen oder Geburtstage können künftig bei uns stattfinden.“ Zusätzlich zu einem geplanten Mittagstisch mit wechselnden Menüs sind auch kleine regionale Gerichte auf der Bistrokarte zu finden. Außerdem bietet Familie Zeilinger zum täglichen Frühstück auch unter anderem von Karin Zeilinger selbst gemachte Aufstriche, frische Salate und überbackene Ciabattas. „Neben Kaffee und Leckereien bekommen unsere Gäste natürlich auch Erfrischungsgetränke, Bier oder Sekt.“ Zudem werde es sonntags „American Breakfast“ geben.

Hochwürden Vogl segnete das „Cafe Zeilinger“ offiziell mit einer kleinen Andacht und so steht dem Erfolg der neuen Institution in Griesstätts Ortsmitte nun auch mit Gottes Segen nichts mehr im Wege. Die Öffnungszeiten sind dienstags bis freitags von 6.30 bis 12.30 Uhr und 14 bis 18 Uhr sowie samstags von 6.30 bis 17 Uhr und sonntags von 7.30 bis 17 Uhr. Montag ist Ruhetag.

Impressionen von der Eröffnung am Samstagabend:

[FinalTilesGallery id=’429′]

mb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.