Gleich zwölf Mal auf dem Stockerl!

Riesenerfolg der Wasserburger Leichtathleten bei der Oberbayerischen - Drei Titel

image_pdfimage_print

AlisaBoehm

Riesenerfolg der Wasserburger Leichtathleten in Ingolstadt bei der Oberbayerischen der U20/U16: Mit zwölf Stockerl-Plätzen konnten die jungen Damen und Herren nach Hause fahren! Oberbayerische Meisterin wurde Alisa Böhm im 100m-Hürdenlauf (unser Foto). Max Kurzbuch holte sich den Titel im Hochsprung (Foto unten) und bei den Youngsters der W14 gewann Ramona Forstner im Stabhochsprung bravourös den Meistertitel mit persönlicher Bestleistung. Hier die Ergebnisse …

MaxKurzbuch

Die weiblichen U20 Teilnehmerinnen traten die Heimreise mit einer Meisterschaft, vier zweiten Plätzen und einem dritten Platz an. Über einen Sieg im 100m Hürdenlauf mit 15,42s konnte sich Alisa Böhm freuen. Ihre Vereinskameradin Laura Kurzbuch erreichte mit dem dritten Platz ebenfalls das Podest. Alisa wurde außerdem im Weitsprung Vizemeisterin mit 5,38m. Siegerin dort wurde Schmid Lisa von der LG Festina Rupertiwinkel mit 5,50m.

SiegerehrungStabhochWeiblich

Daniela Weichselgartner erreichte zwei Vizemeisterschaften im Stabhochsprung (Foto) und im Kugelstoßen. In ihrer Paradedisziplin Stabhoch erreichte sie eine neue persönliche Bestleistung mit 3,30m und wurde nur von der deutschen Schülermeisterin des letzten Jahres Carolin Bauer vom TSV Gräfelfing geschlagen.

Überraschend erreichte sie im Kugelstoß mit 9,07m den zweiten Platz. Dies bedeutete ebenso neue persönliche Bestleistung.

Ebenso mit einer Vizemeisterschaft konnte Lisi Höcketstaller die Heimreise antreten. Mit guten 30,03m wurde sie nur von der Erdingerin Limmer Isabella geschlagen, die 32,73m erreichte.

Die männlichen U20 Teilnehmer erreichten eine Meisterschaft und drei zweite Plätze. Max Kurzbuch siegte im Hochsprung mit 1,80m und wurde bei regnerischem Wetter im Stabhochsprung mit 4,30m zweiter hinter Felix Wolter vom TSV Gräfelfing, der die gleiche Höhe erreichte. Max scheiterte nur knapp an der Qualifikationsleistung von 4,60m für die Deutschen Meisterschaften.

Die 4x100m Staffel in der Besetzung Focke – Riemer – Neuhoff und Peinhofer wurde mit 2/100 Abstand zum Sieger der Startgemeinschaft Isar Loisachtal Zweiter.

SiegerehrungStaffel

Ebenfalls einen 2. Platz erreichte Nils Focke über 110m Hürden in der neuen persönlichen Bestleistung von 16,40s (Foto unten rotes Dress). Im Stabhochsprung hatte er etwas Pech mit dem Wetter. Während seiner Sprünge regnete es in Strömen und so kam er über 3,60m nicht hinaus.

SiegerehrungNilsFocke-Huerden

Leo Neuhoff überraschte im Stabhochsprung mit neuer persönlicher Bestleistung von 3,30m, was den 6. Platz in dem für ihn älteren Jahrgang bedeutet.

Der Mehrkämpfer Manuel Riemer erreichte eine neue persönliche Bestleistung im Kugelstoßen von 12,89m und erreichte damit, genauso wie im Diskuswurf einen hervorragenden 4. Platz.

Jonathan Neuhoff erreichte den 100m Endlauf und wurde dort guter Fünfter. Der Sieger in diesem Finale Johnson Raffieu Deen kam vom TSV Penzberg. Eine bessere Platzierung erreichte Jonathan über 200m mit dem vierten Platz.

Die beiden jüngsten Wasserburger Teilnehmer verbuchten einen Titel und einen dritten Platz bei diesen Meisterschaften. Ramona Forstner gewann den Stabhochsprung der W14 mit ihrer persönlichen Bestleistung von 2,50m. Victoria Wimmer stellte ihr Wurftalent mit einem 3. Platz im Kugelstoßen (8,33m) und einem 4. Platz im Diskuswurf mit persönlicher Bestleistung von 19,48m unter Beweis.

wk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.