Gemeinde, Sportverein und Firmen Hand in Hand

In Eiselfing halfen alle zusammen für einen neuen Bus

image_pdfimage_print

OLYMPUS DIGITAL CAMERAEiselfing – Beispielgebend ist so ein Abend wie er am Samstag beim Sanftl in Eiselfing stattgefunden hat – im Namen der Kinder. Ein neuer Bus ist getauft worden, den die Gemeinde gemeinsam mit dem Sportverein nutzen wird – finanziell unterstützt durch die Spenden zahlreicher Firmen der Gemeinde und Region, die alle auf dem Bus „verewigt“ sind. Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ gab’s dafür. Ein schönes Gemeinschaftswerk sozusagen in Gestalt eines Fahrzeugs, worüber sich alle im Rahmen der kleinen Feierstunde spürbar freuten. Pfarrer Wolfgang Fischer sprach den Segen …

und wünschte wie alle Anwesenden stets eine unfallfreie Fahrt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAEiselfings Bürgermeister Rupert Oberhuber betonte, dass dieses Kooperieren mit dem Sportverein bestens funktioniere. In der Woche von montags bis freitags stehe der Bus für die Schulkinder vormittags und nachmittags zur Verfügung – immer abends und am Wochenende nutze der Sportverein mit seinen unterschiedlichsten Abteilungen dann das neue Fahrzeug.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADa der Bus nun größer und länger sei und einfach mehr Platz biete, passe er aber leider nicht mehr in die Garage, sagte Karl Huber, Eiselfings TSV-Vorstand. Deshalb stehe er nun im Eingangsbereich der Sporthalle geparkt. Das sei eine für alle recht gute Lösung. Schulbus-Fahrerin Monika Maier saß schon mal Probe und auch der Bürgermeister selbst. Ab sofort ist der Bus im Dauer-Einsatz.

Hier ein paar Eindrücke:

[nggallery id=200]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.