„Gehen Sie auf den Patienten ein“

Viele neue junge Leute - Ausbildungsbeginn an RoMed-Kliniken

image_pdfimage_print

RomedLandkreis – Ausbildungsbeginn an den RoMed-Kliniken: Schulleiterin Barbara Weis begrüßte 60 junge Leute und zahlreiche Ehrengäste. Sie wünschte einen guten Start und betonte, dass mit Aufwand, Ausdauer und Begeisterung der Erfolg nicht ausbleiben werde. „Unsere Berufsfachschule für Krankenpflege und Krankenpflegehilfe ist ein Garant für eine solide Ausbildung, das bestätigen auch unsere Staatspreisträger“, sagte sie stolz und spornte die Neuankömmlinge zu guten Leistungen an. Im gesamten RoMed Klinikverbund begann für 90 Auszubildende insgesamt nunmehr ein neuer Lebensabschnitt.

„Zugang zum Patienten finden, auf den Menschen eingehen, bei ihm sein und einen wachsamen Blick haben“, dass dies alles gelingen mag wünschte Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer den Schülern.

Sie gratulierte in ihrer Rede zur guten Berufswahl, wenn sie aus Überzeugung getroffen wurde, denn die Auszubildenden werden es mit Menschen mit Herz und Seele zu tun haben, die mal unwirsch und mal dankbar sein werden. „Die RoMed Kliniken bieten Ihnen gute Chancen. Wir kümmern uns um Sie!“

Der stellvertretende Landrat, Josef Huber aus Babensham, begrüßte die Auszubildenden ebenfalls und forderte: „Bei Euch lassen die Patienten hoffentlich nie den Kopf hängen. Ihr bekommt hier eine solide Ausbildung. Ihr seid wie Rohdiamanten, die jetzt den Feinschliff erhalten!“ Nach dem Motto „einmal RoMed – immer RoMed“ wünschte sich der stellvertretende Landrat, dass die Auszubildenden nach der Prüfung im Klinikverbund bleiben.

Bild: Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer (2.v.l.), stellvertretender Landrat Josef Huber (1.v.r.), Schulleiterin Barbara Weis (3.v.r.), Ärztlicher Direktor Priv.-Doz. Dr. Christoph Knothe (6.v.r.), Pflegedirektor Peter Tischer (1.v.l.) und Betriebsrat Karl Rast (5.v.r.) sowie Lehrer und Personalleitung begrüßten die Auszubildenden recht herzlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.