Ganz Rott im Zeichen des Theatervereins

Zwei Tage lang wird an diesem Wochenende groß gefeiert - 25-Jähriges

image_pdfimage_print

Rott TheaterRott – Ganz im Zeichen des Theatervereins steht an diesem Wochenende Rott. Feiert der doch zwei Tage lang sein 25-jähriges Jubiläum für Jung und Oid! Das Theaterspielen in Rott wurde durch die katholische Landjugend wiederbelebt. Die Aktiven der KLJB in Rott wuchsen aber aus dem Alter heraus, um weiter in der Landjugend aktiv mitmachen zu können. Die theaterbegeisterten Mitglieder entschlossen sich daher, einen Theaterverein zu gründen. Vor genau 25 Jahren trafen sich 15 Mitglieder der KLJB und ein externer Theaterbegeisterter im Gruppenzimmer des Pfarrheimes. Sie gründeten den Theaterverein Rott am Inn …

Schnell wurde aus dem Theaterverein ein „e.V.“ und auf der ersten Mitgliederversammlung am 20. März 1989 wurde die Satzung des Vereins angepasst und der erste Vorstand gewählt. Die erste ordentliche Vorstandsitzung war am 8. April 1989. Der Theaterverein ist eng mit der katholischen Kirchengemeinde Rott verbunden. Er hat sein Spieldomizil im Pfarrsaal.

Die Gründung des Vereins erfolgte durch 16 Personen. Bei der ersten Mitgliederversammlung am 20. März 1989 waren es bereits 89 Mitglieder. Die Mitgliederzahl entwickelte sich kontinuierlich nach oben. Derzeit hat der Verein über 250 Mitglieder, wobei etwa 40 Mitglieder aktiv als Schauspieler und vor und hinter der Bühne tätig sind.

Zentrales Anliegen des Theatervereins ist die jährliche Aufführung eines Theaterstückes. Dabei legten die Verantwortlichen des Vereins von Anfang an Wert darauf, nicht nur einseitig Bauerntheater zu spielen, sondern ein breit gefächertes Angebot an Theaterstücken zu präsentieren. So reicht die Palette der bisher gespielten Stücke vom Bauerntheater über Boulevardkomödien, Kriminalstücke, Musiktheater bis hin zum Passionsspiel.

Regelmäßig wird im Oktober, gelegentlich aber auch im Frühjahr im Pfarrsaal Theater gespielt. Daneben tritt der Theaterverein auf verschiedenen Veranstaltungen in Rott (z. B. Fasching, Seniorennachmittage usw.) auf. Aber auch in der Pfarrkirche in Rott wird Theater gespielt (Passions- und Mysterienspiele).

Die rührige Vorstandschaft (siehe unser Foto):

1. Vorsitzender (2. von link hinten)

Gerhard Berger

2. Vorsitzende (3. von links hinten)

Konrad Gruber

1. Beisitzer (1. von rechts hinten)

Jakob Rothmeier

 2. Beisitzer – Vereinskassier (1. von links hinten)

Irmi Winklmair

3. Beisitzerin (vorne rechts)

Sabine Friedrich
          Jugendleiter (vorne links) Fredi Zimpel

Als kulturelle Aufgabe sieht der Theaterverein auch die Durchführung von Theaterausflügen mit dem Besuch einer Freiluftaufführung sowie die Durchführung von Hobby-Künstler-Ausstellungen und Kasperltheater an.

Im November 2006 hat auf Initiative und Organisation des Theatervereins ein erster Rotter Gemeindeabend stattgefunden, bei dem sich neben dem Theaterverein noch neun Vereine und Gruppierungen aus Rott beteiligten.

Seit dem Jahr 2005 hat der Theaterverein mit der Heimatbühne Branzoll in Südtirol eine Theaterpartnerschaft begründet. Neben gegenseitigen Besuchen bei Theateraufführungen ist geplant, dass gegenseitige Theateraufführungen stattfinden sollen. Am 10. Februar 2007 fand der erste gemeinsame Theaterabend beider Vereine in Branzoll/Bozen statt, im Jahr darauf in Rott am Inn.

2008 wurde eine Jugendabteilung gegründet. Derzeit treffen sich fast 20 Jugendliche ab zehn Jahren einmal wöchentlich im Pfarrsaal, um an das Theaterspielen herangeführt zu werden und natürlich um Theater zu spielen.

Und so wird an diesem Wochenende gefeiert – zudem mit Hinweis aufs Kabarett im September!

Foto: Theaterverein Rott

festprogramm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.