Futter und Getreide stark betroffen

Trotz des Regens der vergangenen Tage Ernteeinbußen

image_pdfimage_print

OLYMPUS DIGITAL CAMERALandkreis – Der Regen der letzten Tage hat für die Landwirte in der Region nur wenig Erleichterung gebracht. Laut Kreisobmann Josef Bodmaier vom Bauernverband (unser Foto) wachse zwar nun wieder Futter nach, dennoch gebe es durch die Trockenheit Verluste. Die sogenannten Untergräser auf den Wiesen seien vertrocknet und fehlen nun in der Ernte…

Deswegen habe das Futter eine geringere Qualität, außerdem müssten die Landwirte das ausgebliebene Futter nachträglich einkaufen, so Bodmaier. Beim Getreide sei die diesjährige Ernte auch unterdurchschnittlich ausgefallen, so Bodmaier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.