Für Frau (76) kam jede Hilfe zu spät

Brand bei Pittenhart - Haus in Flammen - Mann gerettet

image_pdfimage_print

PolizeiEine traurige Nachricht des Polizeipräsidiums: Bei einem Vollbrand eines Einfamilienhauses in der Nähe von Pittenhart ist gestern abend die 76-jährige Hausbewohnerin ums Leben gekommen. Ihr 81-jähriger Ehemann erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Gegen 18.45 Uhr war in dem Einfamilienhaus des Ortsteiles Nöstlbach das Feuer aus bisher ungeklärter Ursache ausgebrochen. Die Kriminalpolizei hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. Als gegen 18.45 Uhr der Notruf über den Brand …

… bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim einging, wurde sofort die Integrierte Leitstelle alarmiert und Wehren aus Obing, Höslwang, Trostberg, Traunstein und Pittenhart sowie der Rettungsdienst elten am gestrigen zweiten Weihnachtsfeiertag zum Einsatzort

Dort befand sich das Einfamilienhaus bereits in Vollbrand. Während der 81-jährige Hauseigentümer mit einer Rauchgasvergiftung geborgen und in ein Krankenhaus verbracht werden konnte, verstarb dessen 76-jährige Ehefrau vor Ort. Sie konnte noch aus dem Haus ins Freie verbracht werden. Eine durchgeführte Reanimation war jedoch leider nicht mehr erfolgreich. Weitere Personen befanden sich nicht mehr im Haus.

Die Löscharbeiten dauerten die ganze Nacht. Die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen. Es gilt sowohl die genaue Brandursache, als auch die Todesursache der Frau zu klären, sagt die Kripo. Hierzu werde nachberichtet.

Für die Löscharbeiten musste das Haus teilweise eingerissen werden. Der Sachschaden liege bei 150.000 Euro liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.