Fünf stürzten von Faschingswagen

Rotter (25) kam ins Krankenhaus - Aufregung gestern bei Gaudiwurm

image_pdfimage_print

BlaulichtRott/Tattenhausen – Große Aufregung gestern beim Donhausner-Gaudiwurm: Während des Umzuges brach bei einem Faschingswagen das Geländer nach außen weg, so dass fünf Personen, die sich auf dem Fahrzeug befanden, aus knapp zwei Metern Höhe auf die Straße stürzten. Alle Beteiligten zogen sich hierbei zum Glück – laut Polizei – nur leichte Verletzungen zu. Ein 25jähriger aus Rott musste zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus Bad Aibling gebracht werden. Aber auch hier kann am heutigen Montag Entwarnung gegeben werden, sagt die Polizei.

Die Personen auf dem Festwagen hüpften auf diesem herum und brachten dadurch den Tieflader zum Aufschaukeln. Das Geländer hielt dem Druck der Personen nicht stand und brach.

Die Fahrzeuge waren vor Fahrtantritt vom Veranstalter abgenommen und auf ihre Sicherheit überprüft worden, heißt es.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.