Freibad: Blutspuren am Tatort

Haag: Einbrecher wüteten wie die Vandalen - Lebensmittel unbrauchbar gemacht

image_pdfimage_print

In der Nacht auf den gestrigen Mittwoch haben vermutlich mehrere, unbekannte Täter das Gelände des Haager Freibades verwüstet! Das meldet die Polizei am heutigen Mittag. Sie schlugen das Fenster zur Gaststätte „Badwandl“ und weitere Fenster ein und gelangten so in die Gaststätte, die Bar und den Raum der Badeaufsicht. Dabei muss/müssen sich ein oder auch mehrere Täter durch die Scherben verletzt haben, da der gesamte Bereich des Tatortes mit Blutflecken kontaminiert war.

Der / die Täter entwendeten einen Laptop und eine geringe Menge Lebensmittel.

Der geschätzte Beuteschaden beläuft sich auf 400 Euro.

Der durch den Einbruch entstandene Sachschaden beträgt geschätzt 1000 Euro, dieser setzt sich aus den zerbrochenen Scheiben sowie den über den gesamten Bereich der Gaststätte verstreuten und damit unbrauchbaren Lebensmitteln zusammen.

In diesem Zusammenhang werden etwaige Zeugen, denen seit gestern Personen mit Schnittverletzungen an den Händen oder mit entsprechenden Verbänden / Pflastern / Bandagen aufgefallen sind, oder die sonstige Hinweise zur Tat geben können, gebeten, sich mit der Polizeistation Haag unter der Telefonnummer 08072/9182-0 in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu „Freibad: Blutspuren am Tatort

  1. War ja schon immer so?
    Oder?
    Doch – ja – war schon immer so

    22

    7
    Antworten
    1. Erst seit 2015 gibt es Vandalismus und Blut! Danke Merkel!!11

      10

      7
      Antworten