Frau wollte flüchten – von Polizist gestoppt

Edling: Auf Parkplatz des Penny-Marktes Auto eines 52-Jährigen angefahren

image_pdfimage_print

Innenminister Herrmann stellt neue Sicherheitsausstattung der Polizei und neue Absicherungseinrichtungen der Autobahnmeisterei vor Foto: 10nach8 / Grundmann 23.07.2008Edling – Eine Frau (61) hat gestern gegen 19.15 Uhr auf dem Parkplatz des Penny-Marktes in Edling mit ihrem Auto einen geparkten Pkw angefahren und wollte sich ohne Schadensregulierung „aus dem Staub machen“. Ein zufällig vor Ort befindlicher Polizeibeamter konnte den Vorfall jedoch beobachten, heißt es heute am Donnerstagmittag in einer Pressemeldung. Die 61-jährige, im Landkreis wohnhafte Frau hatte gegen 19.15 Uhr auf dem Parkplatz des Penny-Marktes in Edling …

… einen geparkten Pkw angefahren. Die Frau stieg noch aus und begutachtete ausführlich den an beiden Fahrzeugen entstandenen Sachschaden. In der Folge wollte die Frau jedoch einfach davon fahren, ohne sich weiter um ihr Malheur zu kümmern.

Ein 30-jähriger Polizeibeamter der Polizeiinspektion Wasserburg, der sich zufällig gerade privat vor Ort befand, hatte den Vorfall aber beobachtet. Der 30-Jährige versetzte sich umgehend in den Dienst, hielt die Frau auf und wies sich als Polizeibeamter aus.

Eine im Dienst befindliche Streifenbesatzung wurde hinzugezogen, die dann den 52-jährigen Geschädigten verständigte und gegen die Frau die erforderlichen Ermittlungen wegen versuchter Unfallflucht übernahm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Frau wollte flüchten – von Polizist gestoppt

  1. Gut für den Geschädigten. Problem ist aber nur, dass es keine „Versuchte Unfallflucht“ im Strafgesetzbuch (§142) gibt.

    0

    0
    Antworten