Franz Josef Strauß zum 100. Geburtstag

Großer Gedenktag am 6. September in Rott - Ministerpräsident Seehofer kommt

image_pdfimage_print

Seehofer1Rott – Schon seit Wochen laufen die Vorbereitungen und die Aufregung steigt: Am Sonntag, 6. September, findet der große Gedenktag der CSU zum 100. Geburtstag von Franz Josef Strauß in Rott am Inn statt. Ministerpräsident Horst Seehofer hat sein Kommen der Rotter CSU zugesagt. Unter den ausschließlich geladenen Gästen werden zudem viele Persönlichkeiten aus Politik, Freunde und ehemalige Mitarbeiter von Franz Josef Strauß erwartet. Im Anschluss an den Gottesdienst um 11 Uhr wird in der Familiengruft ein Gebet gesprochen…

Strauß… mit dem Rotter Pfarrer Vogl und es folgt eine Kranzniederlegung sowie eine Ansprache des Ministerpräsidenten Seehofer. 

Die Veranstaltung ist nur für geladene Gäste, so wird betont. Im Anschluss daran findet gegen 13 Uhr ein Empfang für die geladenen Gäste im Landgasthof Stechl statt, an dem auch Horst Seehofer teilnehmen wird.

Horst Seehofer, der Bayerische Ministerpräsident: Am 6. September könnte unser unvergessener, langjähriger Parteivorsitzender seinen 100. Geburtstag feiern. Sein reiches Erbe ist uns Auftrag und Verpflicvhtung. Deshalb wollen wir dieses Jubiläum würdig in allen Gliederungen unserer Partei begehen und in den nächsten Wochen mit einer Fülle von Veranstaltungen an das Leben und Werk von Franz Josef Strauß erinnern

Gedenk-Ausstellung

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bereits von Sonntag, 30. August, bis zum Sonntag, 13. September, ist im zweiten Stock des Gemeindehauses in Rott die Franz-Josef-Strauß Ausstellung der Hanss Seidel Stiftung: ‚Von der Leidenschaft der res publica zu dienen‘.

Der CSU-Ortsverband Rott bietet interessierten Verbänden in diesem Zusammenhang ein eigenständiges Programm für Gruppen bis maximal 50 Personen an. Dazu gehören die Besichtigung der Franz Josef Strauß-Gruft, die Besichtigung der Rotter Kirche, die Ausstellung sowie ein Weißwurst-Frühstück, Mittagessen oder Kaffee im Gasthaus Stechl.

Anmeldungen und weitere Details bei Florian Lemmrich, CSU-Ortsvorsitzender, Telefon 08039/408580 oder e-mail csurott@lemmrich.de.

 

Friedhof-GruftDer verstorbene bayerische Ministerpräsident Franz Josef Strauß ist 1988 in Rott begraben worden. Er wurde in der Familiengruft Kaiser/Zwicknagl neben seiner 1984 verstorbenen Gattin Marianne, geb. Zwicknagl, die er 1957 in der Rotter Klosterkirche heiratete, beigesetzt. Die Gruft befindet sich am unteren Eingang zum alten Teil des Rotter Friedhofs. Franz Josef Strauß ist Ehrenbürger der Gemeinde Rott. Nach ihm wurde der Weg benannt, der von der Bahnhofstraße zum Klosterhof und weiter zur Gruft führt. Die Strauß-Gruft ist ganzjährig von 7.30 – 18 Uhr geöffnet.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.