Forsting: Mehr als die Hälfte sind Kinder

Neubürger aus Syrien, Libanon, Afghanistan, Irak, Ukraine und Georgien

image_pdfimage_print

4Die Vorbereitungen beim Pfaffinger Helferkreis laufen seit Tagen auf Hochtouren – die Belegung des Forstinger Wohn-Containers aber verschiebt sich nun doch noch einmal auf die kommende Woche, heißt es aktuell aus dem Landratsamt. Es kommen – wie bereits berichtet – in erster Linie Familien nach Forsting. Unter den 48 Personen sind 25 Kinder unter 18 Jahren, also mehr als die Hälfte aller Bewohner. Die Menschen kommen aus Syrien, dem Libanon, aus Afghanistan, dem Irak, der Ukraine und aus Georgien, heißt es heute.

Foto: Renate Drax

Unser Foto: Auf dem Türschild steht Lernraum: Ein kleiner Raum zum Lernen ist pro Etage im Container in Forsting vorgesehen – für die Kinder, aber auch für die Erwachsenen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.