Feuerwehr: Wir sind dabei – und du?

Retten, bergen, löschen: Firmlinge aus Pfaffing und Albaching bei Aktiven

image_pdfimage_print

Foto 4Bei der Feuerwehr in Pfaffing waren jetzt die Firmlinge aus Albaching und Pfaffing, die im Juni ihren großen Tag feiern, zusammen mit Pfarrer Josef Huber zu Gast. 20 Feuerwehrler und Feuerwehrlerinnen aus den beiden Gemeinden der VG hatten gemeinsam einen Nachmittag für die jungen Leuten organisiert. Pfaffings Kommandant Christian Thomas und Jugendwart Martin Hartl begrüßten alle am Feuerwehrhaus in Pfaffing. Retten, bergen, löschen, schützen – darum ging es anschließend und vor allem auch um eins: Den Teamgeist! Unsere Bilder, unser Bericht …

ffw 1

 

Im Feuerwehrhaus heulten die Sirenen, die Tore gingen auf und die Feuerwehrler rannten zu ihren Spinten, zogen sich um, bestückten die Fahrzeuge und weg waren sie.

Achtung! Kein Einsatz, nur eine Vorführung, hier wurde den Firmlingen gezeigt, wie schnell das geht oder besser gehen muss, wenn Sirenen Alarm schlagen und die Feuerwehrler zu einem Einsatz müssen. Die Firmlinge staunten …

ffwEs gab dann drei Gruppen, in denen die Firmlinge die Aufgaben der Feuerwehr auch in der Praxis kennenlernen durften.

Die Erste Gruppe beschäftigte sich mit der Ersten Hilfe. Was ist in einem KFZ-Verbandskasten alles drin sein muss und was die Feuerwehr für die Erste Hilfe alles dabei hat. Wie setze ich einen Notruf ab und was passiert mit den Infos, die ich am Telefon abgebe und warum überhaupt. Was gehört alles zur stabilen Seitenlage und wann muss ich sie anwenden?

Bei der zweiten Gruppe ging´s um die Feuerlöscher (Bild ganz oben) und Wärmebildkamera. Welche verschiedenen Feuerlöscher und Löschdecken gibt es und wie benutze ich sie richtig? Für was braucht die Feuerwehr eine Wärmebildkamera?.

ffw 4Die dritte Gruppe kümmerte sich um einen Löschangriff! Hier mussten die Firmlinge einen Original-Löschangriff aufbauen, wie es bei einem Brand gehandhabt wird.

Zudem wurde in Pfaffing eine Fettbrand-Explosion dargestellt, was die Firmlinge erneut staunen ließ.

Am Ende gab’s für alle auch noch eine zünftige, gemeinsame Brotzeit.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Feuerwehrler und Feuerwehrlerinnen für das Zeitnehmen, denn ohne den Nachwuchs lebt keine Feuerwehr weiter. Schön wäre es, wenn der ein oder andere Firmling Mitglied bei der Feuerwehr werden möchte.

ffw5

mh

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.