Fahrverbot für schwere Lkw am Montag

In Österreich mit dem Weg oder Ziel Italien - Mitteilung der Polizei im Wortlaut

image_pdfimage_print

lkwDie österreichischen Polizeibehörden haben das Polizeipräsidium Rosenheim gebeten, heute am Mittwoch auf Folgendes hinzuweisen: Am kommenden Montag, 25. April, gibt es ein Sonderfahrverbot für Schwerfahrzeuge in Österreich – mit Ziel Italien oder dem Weg durch Italien von 11 bis 22 Uhr! Die Autobahnpolizeiinspektion Wiesing (Österreich) meldet im Wortlaut …

‚Am 25. April 2016 besteht für Lastkraftwagen oder Sattelkraftfahrzeuge über 7,5 t Gesamtgewicht oder Lkw mit Anhänger, bei denen die Summe der Gesamtgewichte mehr als 7,5 t beträgt, auf der Inntal- und Brennerautobahn in der Zeit von 11 bis 22 Uhr ein Fahrverbot, wenn das Ziel der Fahrt in Italien oder in einem Land liegt, das über Italien erreicht werden soll.

Da die Überwachung dieses Fahrverbotes durch Kontrollen an der Kontrollstelle Kundl nicht ausreicht bzw. die notwendigen Kapazitäten zum Abstellen der beanstandeten Schwerfahrzeuge dort  nicht ausreichend vorhanden sind, wird im Bereich Kufstein Nord ein Checkpoint eingerichtet und nichtberechtigten Lenkern von Schwerfahrzeugen wird die Einreise nach Österreich verweigert.

Die Lenker werden angewiesen, das Ende des Fahrverbotes in Deutschland abzuwarten.

Die ASFINAG Wörgl unterstützt die Errichtung des Checkpoints in Kufstein Nord mit den notwendigen Verkehrsleiteinrichtungen.‘

Der genaue Grund wurde nicht angegeben.

Es geht darum:

Der 25. April ist in Italien ein Feiertag: Der Tag der Befreiung Italiens, offiziell Anniversario della Liberazione (deutsch: Jahrestag der Befreiung) genannt.

Er wird alljährlich am 25. April begangen und hat in Italien einen ähnlichen Stellenwert wie die Festa della Republica, der italienische Nationalfeiertag. An diesem Tag gedenkt man der Befreiung Italiens vom Faschismus und Befreiung Italiens von der Besetzung Italiens durch die Nationalsozialisten sowie der Opfer des Zweiten Weltkriegs.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.