Fahrer schläft ein: Schwerer Unfall

Zwei Verletzte gestern auf der B304 - Alle Beteiligten hatten großes Glück

image_pdfimage_print

Obwohl man immer wieder liest, dass Unfälle nicht nur durch Alkohol und Drogen, sondern auch durch körperliche Mängel ausgelöst werden, scheinen manche Verkehrsteilnehmer dies zu ignorieren. So geschehen am gestrigen Freitag. Ein 40-jähriger Mann war mit einem Kleintransporter samt Beifahrer auf der B 304 von Wasserburg in Richtung Trostberg unterwegs. Auf Höhe Stephanskirchen, Gemeinde Amerang, war der Fahrer des Kleintransporters auf Grund von Müdigkeit nicht mehr in der Lage, sein Fahrzeug zu führen. Er fiel in einen Kurzschlaf, sein Fahrzeug geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem Pkw.

In diesem Pkw befand sich ein Ehepaar auf dem Weg in Richtung Wasserburg. Die Eheleute wurden bei dem Unfall verletzt. Der Fahrer musste mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus Wasserburg gebracht werden. Die Ehefrau erlitt eine Platzwunde.

Der Unfallverursacher und sein Beifahrer blieben unverletzt.

Noch vor Ort wurde dem Unfallverursacher klar gemacht, dass er sich nun wegen einer Straftat, Gefährdung des Straßenverkehrs, verantworten muss.

Nur mit viel Glück wurden die Unfallbeteiligten nicht schwerer verletzt. Die Polizei kann nur alle Verkehrsteilnehmer dazu ermahnen, sofort bei Müdigkeitserscheinungen die Fahrt für eine Pause zu unterbrechen oder jemand anders fahren zu lassen.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf zirka 11.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.