Fahrer mit Kokain im Blut verursacht Unfall

Kurz nach Edling mit Audi auf Straße einfach gewendet - Mercedes landet im Graben

image_pdfimage_print

Innenminister Herrmann stellt neue Sicherheitsausstattung der Polizei und neue Absicherungseinrichtungen der Autobahnmeisterei vor Foto: 10nach8 / Grundmann 23.07.2008In den Abendstunden am Freitag ereignete sich auf der sogenannten Kesselseestrecke ein Verkehrsunfall, so die Polizei heute am Sonntag. Ein 23-jähriger Italiener aus dem Altlandkreis Wasserburg wollte mit seinem Audi kurz nach Edling plötzlich wenden und übersah hierbei den Mercedes SLK eines 25-jährigen Erdingers. Dieser konnte durch ein Ausweichmanöver mit seinem Pkw zwar gerade noch einen Frontalzusammenstoß vermeiden – der Mercedes touchierte den Audi aber leicht und landete in einem zwei Meter tiefen Graben …

Beide Fahrer wurden durch den Unfall zum Glück nicht verletzt.

Bei dem Italiener wurden während der Unfallaufnahme jedoch drogentypische Auffälligkeiten von den Polizisten festgestellt, weshalb ein Drogenvortest durchgeführt wurde. Dieser verlief positiv auf Kokain. Der Unfallverursacher musste mit zur Blutentnahme auf die Polizeidienststelle.

Sollte sich hier der Konsum der Droge bestätigen, erwartet den Fahrer der Entzug der Fahrerlaubnis sowie eine empfindliche Geldstrafe.

An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtschaden von etwa 25.000€. Für die Zeit der Bergung der Fahrzeuge musste die Kreisstraße kurzfristig gesperrt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.