Eine verhängnisvolle Nacht in Rott!

Theaterverein noch zweimal auf der Bühne im Pfarrsaal

image_pdfimage_print

Singer und FrauRott – Sich zurücklehnen und lachen – am besten gleich einen Abend lang. Die Rotter Theaterspieler laden genau dazu unter der Regie von Konrad Gruber ein. „Eine verhängnisvolle Nacht“ heißt ihre bayerische Komödie, die nur noch zweimal im Pfarrsaal in Rott zu sehen ist – nächsten Samstag und Sonntag! Worum es geht: www.wasserburger-stimme.de

.

Die beiden Lokalpolitiker Toni Sieger und Erich Pfund wachen nach einer reichlich durchzechten Nacht im „Erotik-Tempel“ aus ihrem Tiefschlaf auf. Der Tag beginnt jedoch mit einem Alptraum … die beiden um Ruhm, Anerkennung, Ehe und Ehre bringen kann. Denn plötzlich will sich die Tänzerin Lilli bei Toni einquartieren, die Polizei ist im Haus und der üble Ganove Mario Brutelli will Geld aus Spielschulden mit Waffengewalt eintreiben.

Rott TheaterTonis Frau Frida setzt alle Hebel in Bewegung, um ihren Mann als zukünftigen Landrat zu sehen, denn die Nachbarin Silvia Huber nervt gewaltig. Dagegen will die Gemeindekassierin Renate Kern nur eines: Das Geld aus der Gemeindekasse muss wieder her. Ein gefundenes Fressen für den Journalisten Helge Hering: Das ist seine große Story!

Es spielen unter der Regie von Konrad Gruber: Helmut Herreiner, Kathi Wollmannsperger, Matthias Ganslmaier, Sabine Friedrich, Gertraud Berger, Guido Fendt, Käthie Seydel, Uwe Döring und Richard Helm.

Monika Gilg hilft aus, wenn a bissal souffliert werden muss – Wolfgang Evers zeichnet für die komplette Technik verantwortlich, Monika Posch und ihr Team sorgen fürs richtige Outfit und die Maske und Caroline Sewald kümmert sich hinter den Kulissen für den störungsfreien Ablauf. Für#s leibliche Wohl garantieren Irmi Winklmair, Sabine Friedrich und Jakob Rothmeier.

Hinweis: Alle Ähnlichkeiten mit lebenden Personen und realen Handlungen sind rein zufällig!

.

Aufführungstermine sind nur noch am Samstag, 9. November, 20 Uhr und Sonntag, 10. November, 15 Uhr.

Eintrittspreise: Erwachsene 8,- € Kinder (bis 14 Jahren) 4,- €

Kartenvorverkauf: bei Post /Lotto Ortlieb – Telefon 08039/1262.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.