Er soll das Wunder vollbringen …

... und den Höhlenforscher retten: Dr. Martin Göksu, Arzt der Klinik Vogtareuth

image_pdfimage_print

martinVogtareuth – Der Mann aus Stahl, nichts ist ihm zu mühsam, eng oder dreckig: Dr. Martin Göksu (Foto), Arzt der Schön-Klinik in Vogtareuth und leidenschaftlicher Höhlentaucher. Dank ihm heißt es seit heute in den Medien: Wir können mit der Rettung beginnen!“ –  im Kampf um das Leben des schwer verletzen 52-jährigen Forschers Hans Westhauser in der Riesending-Schachthöhle bei Berchtesgaden. Dr. Göksu, der Neurochirurg der Schönklinik in Vogtareuth ist jetzt bei ihm und er soll das Wunder vollbringen …

Der 37-jährige Martin Göksu gilt als erfahrener Höhlentaucher und außergewöhnlicher Arzt. In Vogtareuth war der Österreicher bis März in der Kinderorthopädie Vogtareuth tätig und ist jetzt Assistenzarzt in der Neurochirurgie. Er könne das Wunder ohne Einsatz medizinischer Apparate schaffen, heißt es heute. Seit Jahren sei Göksu begeisterter Höhlentaucher. Klettern, tiefe Höhlen, Dunkelheit – er kenne sich damit aus, sei deshalb für diesen schwierigen Einsatz perfekt.

Zum österreichischen ‚Bat-Diver Exploration Team‘, dessen Mitglied Dr. Martin Göksu ist:

Es ist ein Team von individuellen Spezialisten, die ein gemeinsames Ziel verfolgen: das Betauchen und Erforschen unbekannter Unterwasserhöhlen. Innerhalb der Projekte wird eng mit Höhlenforschern, Seiltechnikern, Geo- und Hydrologen zusammen gearbeitet. Die Teammitglieder setzen sich aus Pionieren des technischen Tauchens in Europa sowie Einsatztauchern der Wasser- und Höhlenrettung zusammen. Die Einsatzgebiete: Technische Tauchausbildung – Unterwasserarbeiten – Taucheinsatzgruppe der Höhlenrettung

Foto – Quelle: http://www.bat-diver.at.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.