Eiselfinger Grüne unter neuer Führung

Neuwahlen und Landkreispolitik zentrale Themen

image_pdfimage_print

Vorstandschaft Grüne Eiselfing_kEiselfing – Die Eiselfinger Grünen haben eine neue Führungsmannschaft mit Georg Reinthaler an der Spitze. Im Rahmen ihrer jüngsten Ortsversammlung steckten die Mitglieder auch gleich konkrete Ziele für die nächsten Monate ab und informierten sich über die aktuelle Landkreispolitik.

.

Die Anwesenden berieten über die Entwicklungen in ihrer Gemeinde und waren sich einig, dass diesbezüglich Verbesserungsbedarf existiere. So würden beispielsweise neue Wohngebiete in ökologisch sensiblen Bereichen außerhalb der bestehenden Siedlungen ausgewiesen, anstatt eine vielerorts mögliche Verdichtung der Ortsstrukturen vorzunehmen. Auch vermissen die Grünen in Eiselfing die Eigeninitiative ihrer Gemeinde in Sachen Energiewende. So dürften sich die Verantwortlichen nicht länger auf die wenig ambitionierten Planungen der Landkreisoberen berufen. Vielmehr müssten sie stattdessen durch die konkrete Förderung und Installation regenerativer Energieprojekte jenseits von Biogasanlagen nicht zuletzt auch für die örtlichen Handwerksbetriebe und Landwirte neue Potenziale ermöglichen.

Mit Blick auf die Kommunalwahlen im März 2014 streben die Eiselfinger Grünen daher den erstmaligen Einzug in den Gemeinderat an, um „in Zukunft mit frischen Ideen aktiv an der Entwicklung unserer Kommune mitwirken zu können“, wie Vorstandssprecher Georg Reinthaler ankündigte. Darüber hinaus werde man die Direktkandidatinnen für die Landtagswahl, Claudia Stamm, sowie für die Bundestagswahl, Ulla Zeitlmann, im Wahlkampf tatkräftig unterstützen.

Beim Bericht aus dem Kreistag, welchem Georg Reinthaler seit mittlerweile fünf Jahren angehört, erhielten die anwesenden Ortsverbandsmitglieder Informationen über die zentralen Themen der Kommunalpolitik auf Landkreisebene. Neben der Weichenstellung für die Landkreiskliniken, unter anderem mit einem Neubau des Wasserburger Krankenhauses, habe sich das Gremium zuletzt intensiv mit Investitionen in den Bildungsbereich und in den in Zukunft dringend erforderlichen Schuldenabbau befasst. Wichtige Veränderungen hin zu einer ökologischeren Ausrichtung des Landkreises gestalteten sich aufgrund der politischen Mehrheitsverhältnisse derzeit jedoch oftmals noch schwierig.

Bei den Neuwahlen der Vorstandschaft der Eiselfinger Grünen sprachen sich die Anwesenden für die folgende Konstellation in den kommenden drei Jahren aus: Georg Reinthaler (Vorstandssprecher), Silvia Dietinger (Kassiererin), Franz Neudecker (Schriftführer) sowie Helmut Stadler und Peter Reinthaler als Beisitzer.

Auf dem Foto (von links): Franz Neudecker, Vorstandssprecher Georg Reinthaler, Helmut Stadler, Silvia Dietinger und Peter Reinthaler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.