Einzigartig: Polizei-Infos zu „Pokémon Go“

Rosenheim: Spielen im Präsidium, weil viele vom weltweiten Hype überfordert seien

image_pdfimage_print

Goldene PyramideDas Polizeipräsidium in Rosenheim wird kommenden Freitag ab 13.30 Uhr eine bislang einzigartige Präventionsveranstaltung zum Thema „Pokémon Go“ durchführen! Das teilt die Polizei heute am Mittwochmorgen mit. Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd ist nämlich selbst ein kleiner Teil des Spiels, als „Goldene Pyramide“ zeichnet das Gebäude einen so genannten Pokéstop ab. Vorrangig für Spieler, aber auch Eltern, Lehrer und Interessierte wird eine Veranstaltung abgehalten, bei der am Freitag das Tor an der Kaiserstraße geöffnet wurd …

… und um 13:30 Uhr mit dem eigentlichen Event starten.

Momentan sind viele von dem weltweiten Hype schlichtweg überfordert. Dies nimmt die Polizei in Rosenheim zum Anlass, Hilfestellung in der Bewertung und dem Umgang mit dem Spiel zu leisten, sowie auf mögliche Gefahren hinzuweisen.

Die Polizei dazu wörtlich:

Nach einer kurzen Einführung wird es den Spielern ermöglicht, direkt am Fuße der „Goldenen Pyramide“, im eigentlichen Sicherheitsbereich des Polizeipräsidiums, ihre Pokémon zu fangen. Extra zu diesem Zweck werden wir eine Stunde lang in dem Spiel ein „Lockmittel“ benutzen, um möglichst viele der kleinen Wesen zu ködern. Weiterhin wird es den Spielern ermöglicht, ihre Handys aufzuladen. Ladegeräte sind allerdings selbst mitzubringen.

Unsere Kolleginnen und Kollegen der Bereiche Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere Social Media, Jugendbeamte, Prävention und Cybercrime sind vor Ort. Wir setzen hier auf einen kommunikativen Dialog und wollen dadurch einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Spiel erreichen.

Auf unserem facebook und twitter Account werden wir noch weitere Informationen ab dem heutigen Mittwoch zur Verfügung stellen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu „Einzigartig: Polizei-Infos zu „Pokémon Go“

  1. Liebe Übeltäter jeglicher Art und Verkehrsraudis – nehmt am Freitag etwas Rücksicht auf die Polizei. Die ist am Freitagnachmittag im Pokémon Go-Fieber und hat für euch keine Zeit. (Sorry, das muss sein, was für ein Schwachsinn!)

    21

    12
    Antworten
    1. Schwachsinn, noch gelinde gesagt, wenn du die vielen Auto- oder Lkw-Lenker beobachtest, musst du dich nur wundern, dass nicht noch mehr passiert – so wie die alle abgelenkt sind durch den Quatsch.

      Oder der Andere, der mir in der Fußgängerzone direkt auf meinen edlen Körper prallt, das Wischi-Waschi-Teil ihm entgleitet und mich dann noch fragt, ob ich nicht aufpassen kann.
      Super, nur weiter so, vielleicht landet mal einer in einer Baugrube oder Odelgrube und ausgepokemont.
      Die Aufklärung der Polizei hinsichtlich davor zu warnen, find ich schon ok.

      16

      5
      Antworten
  2. Wie halt jeder die Propaganda von Rosenheim24 und Co frisst. Da gibt es keine Epidemie von „untoten“ Handyspielern, das wird gespielt, weils neu ist und in nem Monat interessierts sowieso nicht mal mehr die Hälfte.
    Sollen lieber mal ihren Job richtig machen.

    10

    5
    Antworten