Eine schöne Begegnung unter Schülern

Vierte Klasse aus Pfaffing besuchte Attler Wohnheim in Pfaffing

image_pdfimage_print

Foto 1Pfaffing – Eine schöne Begegnung und vor allem, ein Beginn für gelebte Inklusion: Eine vierte Klasse der Pfaffinger Grundschule erfüllte kleine Wünsche zum Jahreswechsel den Kindern und Jugendlichen des neuen Wohnheims der Stiftung Attl. Diese wohnen seit einigen Wochen mitten in der Gemeinde. Die Schüler packten kleine Päckchen und überreichten zusammen mit Rektorin Inge Obermaier und Lehrkraft Johanna Pringsheim die kleinen Geschenke. Gemeinsam mit den Kindern im Wohnheim und deren Betreuer und mit einer Gitarre lernten sich alle a bissal näher kennen.

Foto 2Auf schönen, selbst gestalteten Karten hatten die Burschen und Mädchen der Stiftung ihre Wünsche aufgeschrieben. Ein Spiel, ein besonderes Puzzle, etwas zum Malen. Bei dem Treffen stellte sich jeder vor, erzählte von seinen Hobbies und darüber, was er gerne mag.

Nach nur einem Jahr Bauzeit stand das neue Wohnheim, das die Stiftung Attl in der Bürgermeister-Bodmeier-Straße in Pfaffing errichtet hat, im vergangenen Oktober vor dem Bezug. 16 Kinder und Jugendliche werden seitdem in der Gemeinde Pfaffing mitten im Ortszentrum betreut. Sie wohnen dort alle gemeinsam in zwei Häusern, fahren jeden Tag zur Schule und leben in der Gemeinde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.