Ein Fest für die Nachwuchs-Kicker

Firma-Edling-Cup auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg

image_pdfimage_print

Im Zeichen der Jugend stand der Edlinger Lindenpark wieder als Austragungsort des beliebten Firma-Edling-Cups. Die Edlinger Gewerbetreibenden richteten gemeinsam mit dem DJK-SV Fußballturniere für die jüngsten Kicker aus. Das Highlight: Gewandet in die National-Trikots der besten Mannschaften repräsentierten die E-Junioren in diesem Jahr die Top-Länder beim Turnier …

Auch mit dem Wetter hatten die Spielerinnen und Spieler Glück: Obwohl lange ein nahes Donnern zu hören war, gab es kaum Regen. Entsprechend optimal waren die Bedingungen für guten Nachwuchs-Fußball …

E-Junioren ermittelten den Weltmeister

Deutschland, Frankreich, England und Italien – das waren die Teilnehmer des WM-Turniers. Ganze 37 Edlinger E-Junioren waren es aber, welche die Farben der großen Fußballnationen vertraten. Die Firma Edling hatte sich als großzügiger Sponsor erwiesen: Trikots – passend in den Länderfarben – wurde den Spielern spendiert. Per Los wurden dann die Teams gebildet.

Shemsi Gashi alias „Jogy“ blieb weiter auf der Erfolgsspur: Nach dem Meistertitel in der Punkterunde der E1-Junioren und der DJK-Meisterschaft gewann der Edlinger Erfolgs-Coach jetzt auch den WM-Titel mit seinen in Grün gewandeten Deutschen. Trainer Günther Berndt muß sich mit seinen „Le Bleue” Franzosen knapp geschlagen geben. Michi Kastner konnte mit den in hellblauen Shirts agierenden Italienern den Catenaccio nicht richtig spielen und kam auf den dritten Platz. Abgeschlagen, wie so oft, die in Rot spielenden Engländer: Deren Nationaltrainer „Sir” Alf Blüml erklärte unmittelbar nach dem Schlußpfiff auch seinen Rücktritt …

Somit kannte auch die Globalität auf dem Edlinger Fußballplatz im Lindenpark auch keine Grenzen und Deutschland beendete das Turnier als verdienter Sieger.


F1 – Spiel, Spass, Spannung und Andis erstes Tor!

Fußball ist mehr als ein 1:0. Es geht eben nicht immer nur ums Gewinnen, sondern vor allem um die kleinen und großen Momente. Einen solchen hatte an diesem Samstag beim Firma Edling Cup das F1-Team. Sie feierten gemeinsam Andi’s erstes Tor in seiner vierjährigen Fußballer-Karriere. Ein großartiger Moment für ihn, den er mit einer Ehrenrunde um den ganzen Platz feierte und an den er sich auch in vielen Jahren noch voller Stolz erinnern wird.

Aber natürlich war das nicht der einzige Höhepunkt. Mit Griesstätt, Soyen, Eiselfing, Forsting-Pfaffing und Wasserburg waren durchweg gleichstarke Teams am Start. In einem dementsprechend ausgeglichenen Turnier wurde der Sieger denn auch erst in der letzten Partie gekrönt.

Mit jeweils drei Siegen, einem Unentschieden und identischer Tordifferenz kam es zwischen den Lokalrivalen Edling und Wasserburg zu einem echten Finale. Als guter Gastgeber schenkten die Edlinger den Löwen gleich in der ersten Minute durch eine leichtsinnige Aktion in der Abwehr das erste Tor. Danach ging es hin und her, mit Chancen auf beiden Seiten. Mit einem Traumtor aus über 20 Metern erhöhten die Wasserburger schließlich auf 2:0 und sicherten sich so am Ende den verdienten Turniersieg.

F2-Junioren waren siegreich

Wie beim F1-Turnier gab es ein echtes Endspiel von Teams, die vor dem fünften Spiel mit zehn Punkten an der Spitze lagen. Beim F2-Turnier war der Gastgeber aus Edling (T: 5:2) knapp vor Babensham (T: 4:1) führend. Der DJK-SV Edling gewann das entscheidende Spiel gegen den TSV Babensham mit 1:0 und wurde damit ungeschlagen Turniersieger. Die weiteren Ränge belegten die Teams aus Griesstätt, Schonstett, Eiselfing und Wasserburg.

G-Junioren-Resümee: Die obersten Stockerl-Plätze belegten die Gastgeber!

Gerade das Spiel der Edlinger G1 gegen die eigene G2 war für den Ausgang des Turniers entscheidend. Letztendlich erhofften sich die etwas jüngeren G1-Kicker zumindest ein Unentschieden. Leider ging dieser Plan nicht auf – die routinierteren G2-Jungs waren einfach zu überlegen. Es überragte in dieser entscheidenden Partie das Stürmer-Duo, Marinus Fendler und Albijon Krasnic. Mit einem weiteren Sieg und einem Unentschieden hat sich das G2-Team, verstärkt mit Luisa Geiger, letztendlich den ersten Platz gesichert.

Auf die Niederlage gegen die G2 folgend konnten die künftigen F-Jungs noch zwei Siege gegen den TSV Soyen (1:0) und den TSV Eiselfing (7:0) feiern, wobei das siebte Tor gegen die Eiselfinger durch ein wunderbares Zuspiel von Lea Knöbel auf Julian Huber erzielt worden war. Platz zwei war somit gesichert. Die Gästeteams aus Soyen und Eiselfing belegten die Plätze Drei und Vier.

An Stürmern für die künftigen Edlinger Mannschaften wird es wohl auch in Zukunft nicht mangeln. Für alle Mädels und Buben war das Turnier ein tolles Event, zumal der Spaß am Fußball nicht zu kurz kam. Wieder ein toller Tag für die Edlinger Fußballjugend, die die volle Wertschätzung der Edlinger Gewerbetreibenden der Firma Edling unter dem Vorsitz von Herbert Rothbucher erfuhr.

Der DJK-SV Edling bedankt sich auf diesem Weg bei der Firma Edling und allen Beteiligten. MH

Titelbild: Der Sieger des Mini-WM-Turniers aus Deutschland.
Weitere Bilder und die Statistiken gibt es unter: www.djk-sv-edling.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.