„Ein Blick unter die Haube“

Technik-Führungen im EFA-Automobilmuseum am Mittwoch

image_pdfimage_print

Amerang – Das EFA Museum für deutsche Automobilgeschichte hat in diesem Jahr ein ganz besonderes Angebot für Techniker und Hobby-Bastler. Andy Huber, seit einigen Jahren hauseigener KFZ-Mechaniker, zeigt am Mittwoch, 11. September, Fahrzeuge der Deutschen Automobilgeschichte einmal ganz anders. Hier haben Sie die Möglichkeit, einmal einen schon fast in Vergessenheit geratenen Wankel-Motor genau unter die Lupe zu nehmen.

Verschiedenste Motorbauarten der letzten 100 Jahre wie zum beispiel einen 8-Zylinder-Reihenmotor werden anschaulich erklärt und vorgeführt. Andy Huber geht in seinem Vortrag auch darauf ein, wie schwierig es ist, Oldtimer zu reparieren oder an Ersatzteile zu kommen. Dieses Angebot kann im Museum auch als Gutschein wie zum Beispiel als Geburtstags- oder Jubiläumsgeschenk erworben werden.

Preis: Eintritt und fachkundige Führung pro Person 15 Euro.

Folgende Termine stehen noch zur Auswahl:

Samstag, 12. Oktober, sowie Mittwoch, 30. Oktober, jeweils 14 Uhr

Auskunft und Anmeldung unter 08075/8141.

Wer möchte, kann das Museum natürlich auch auf eigene Faust erkunden.

Auf 6000 Quadratmetern Ausstellungsfläche finden Sie 220 historische Automobilklassiker der letzten 100 Jahre. Von Luxuskarossen des legendären Wilhelm Maybach über die noch vielen bestens bekannte BMW -Isetta aus den fröhlichen Fünfzigern, bis hin zu den 600 PS starken Boliden von Porsche, finden Interessierte alles, was das Herz begehrt.

Modell-Eisenbahn Fans sind hier schon fast wie zu Hause. Das EFA-Museum hat in einer eigenen Halle die weltgrößte Modell-Eisenbahn der Spur II aufgebaut. Stündlich wird dieses einmalige Werk zum Leben erweckt.

Das EFA Museum für Deutsche Automobilgeschichte in Amerang ist geöffnet Dienstag bis Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.