Dreister „Diebstahl“ in den Morgenstunden

Der Zellerreiter Maibaum ist weg - Schleefelder unter Tatverdacht

image_pdfimage_print

Zellerreiter Maibaum ist fort - KopieJetzt haben sie es doch geschafft: Schlitzohrige Maibaumdiebe haben den Zellerreiter Maibaum entwendet. Und der war eigentlich quasi ‚eibetoniert‘ gesichert. Mit Lichtschächten und eigens noch mit Baumstämmen verbarrikadiertem Zufahrtsweg. Zeitlich perfekt abgestimmt schlugen die Diebe – waren es 40 an der Zahl wie einst Ali Baba? – am Ostersonntagmorgen kurz nach Ende der nächtlichen Wache gnadenlos zu. Aus gut informierten Kreisen war zu hören, dass die Diebe aus Schleefeld kommen sollen …

Bereits Tage zuvor hatten Schleefelder Spione die Lage sondiert und verdächtige Gespräche mit den Maibaumverantwortlichen geführt. Die Auslöse-Verhandlungen werden wohl nicht sehr lange auf sich warten lassen.

So bleibt es für alle Zellerreiter bis zum großen Maibaumfest am 1. Mai sicherlich sehr spannend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.