Drei Freunde schwer verletzt …

Gestern bei Griesstätt: Autofahrerin hatte den Pkw der jungen Leute übersehen

image_pdfimage_print

Foto-51Zu dem schweren Verkehrsunfall gestern am Nachmittag in Griesstätt (wir berichteten) teilt die Polizei Wasserburg erst am heutigen Mittag den genauen Unfallhergang mit: Eine 48-jährige Frau war mit ihrem Pkw von Rosenheim kommend in Richtung Wasserburg unterwegs und wollte von der Staatsstraße links in Richtung B15 abbiegen. Ein Paketwagen stand sichtbehindernd auf der Sperrfläche der Abbiegespur, sagt die Polizei. Trotzdem sei die Pkw-Fahrerin mit ihrem Auto abgebogen – genau in dem Moment, als ein Pkw mit drei jungen Leuten auf der Staatsstraße in Richtung Rosenheim fuhr …

Der 23-jährige Vogtareuther als Fahrer sowie seine zwei Freunde aus dem vorfahrtberechtigten Wagen wurden alle drei schwer verletzt, zwei kamen ins Rosenheimer Krankenhaus, so die Polizei. Einer der Freunde musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Durch den schweren Aufprall der beiden Pkw wurden zwei weitere Fahrzeuge, die im Kreuzungsbereich warteten, beschädigt.

Die Unfallverursacherin sowie ein 64-jähriger Wasserburger, der hinter ihrem Wagen mit seinem Pkw auf der Linksabbiegespur gewartet hatte, wurden leicht verletzt ins Krankenhaus Wasserburg gebracht, so die Polizei. Ein 27-jähriger Bernauer, der mit seinem Auto links in die Staatsstraße Richtung Wasserburg abbiegen wollte, blieb unverletzt.

Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf 22.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.