Doppelkönig bei Pfaffings Schützen: Felix Bableck!

Zum allerersten Mal in der Geschichte der ZSG Pfaffing - Zudem Dritter im Team bei der DM

image_pdfimage_print

pfaffing 1Bei den Pfaffinger Schützen gab’s eine Besonderheit im rahmen des traditionellen Nussenschießens mit Königsproklamation. Zum allerersten Mal in der Geschichte der ZSG Pfaffing wurde ein Schütze in gleich zwei Disziplinen der Schützenkönig: Felix Bableck! Er holte sich den Titel sowohl bei den Luftgewehr-Schützen, als auch bei den Zimmerstutzen. Gemeinsam mit Florian Schreyer, Peter Saiko sowie Sebastian Wimmer konnte er zudem noch für den 3. Platz der Pfaffinger bei der Deutschen Meisterschaft der Zimmerstutzen-Mannschaften ein kleines Präsent entgegennehmen.

Mit einem überragendem 5,6 Teiler wurde eine junge Frau Pfaffings Pistolen-Schützenkönigin: Josefine Köstner – vor dem 53,4 Teiler von Benno Niedermeier und Franz Katterloher mit einem 66,2 Teiler.

Bei den Jungschützen gewann Daniel Kaspar mit einem 15,7 Teiler vor Lukas Traunsteiner und Maxi Weber die einen 41,7 und 109,2 Teiler schossen.

Zimmerstutzenkönig wurde – wie bereits beschrieben – Felix Bableck, der einen 14,4 Teiler schoss vor dem 51,0 Teiler von Florian Schreyer und Hans Schreyer der einen 61,3 Teiler erreichte.

Heiß ging es bei den Luftgewehrschützen zu, da die ersten Drei sich innerhalb von 0,5 Teilerpunkten bewegten. Schützenkönig und somit Doppelkönig wurde also Felix Bableck. Er siegte mit einem 16,1 Teiler vor einem 16,3 Teiler von Wurstkönigin Christl Schelhorn und Brezenkönig Robert Edlbergmeier mit einem 16,5 Teiler.

Pfaffings Schützenmeister Burger konnte sagenhafte 124 Teilnehmer beim Nussenschießen begrüßen. Die drei besten Nummern gingen an Rosi Niedermeier, Hanna Hiebl und Sebastian Meier.

Besonderer Dank galt hier Anita Schlay für das Besorgen der Preise, den Frauen für das präparieren der Nüsse. Benno Niedermeier und seiner Crew für das Herrichten der Christbäume sowie sämtlichen Sachspendern.

Schützenmeister Burger lud dann alle schon mal zum Gmoakönigschießen vom 21. bis 23. April ein, bevor die neuen Könige in geselliger Runde gefeiert wurden.

mb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.