Die Verwandlungen in der Kunst

Ab morgen: Metamorphose - das Thema der großen Ausstellung in Pfaffing

image_pdfimage_print

Anzeige AusstellungPfaffing – Vielfältig wird die Art der Kunst sein, die ab morgen zehn Tage lang zu sehen sein wird – von insgesamt 14 Pfaffinger Künstlern. Alle zwei Jahre tritt die Gemeinschaft mit ihren „Kunsttagen“ an die Öffentlichkeit. Zur großen Ausstellung laden die Mitglieder des Gestalter- und Malerkreises Pfaffing vom Freitag, 17., bis Sonntag, 26. Oktober, in den Gemeindesaal ein. Diesmal lautet das Thema „Metamorphose“. Die Vernissage ist morgen um 19 Uhr mit der musikalischen Umrahmung durch den Pfaffinger Musiker Mike Pfitzmaier. Alle Kunstinteressierten sind herzlich willkommen …

Die Finissage ist dann am Sonntag, 26. Oktober, bis 18 Uhr mit der Musik von Peter Weikl …

Gespannt darf man sein, wie die Künstler der Gemeinde in ihren vielen verschiedenen Techniken das Thema „Metamorphose“ umsetzen. Aber eins wird bei allen Objekten spürbar sein: die Leidenschaft, die hinter den Werken steht.

Es stellen aus Hassan Echcharif, Sigrid Hebben-Marth. Uschi Kammerl, Nele Müller, Doris Reich, Claudia Rester, Monika Rohde, Kurt Scholz, Irmi Schweiger, Birgit Maurer und Sigrid Maurice sowie als Gäste Christel Stenglin, Lisa Echcharif und Peter Reich. Die Öffnungszeiten sind täglich von 16 bis 20 Uhr, am Wochenende von 11 bis 18 Uhr.

Bilderbuch-Lesung mit Kreativ-Workshop für Kinder

Zudem gibt es im Rahmen der Kunst-Ausstellung am Samstag, 25. Oktober, um 14 Uhr einen ganz besonderen Kinder-Nachmittag. Hugo, die Nachteule hat ein Problem … Welches? Das erfahren die Buben und Mädchen bei einer Bilderbuch-Lesung mit einem Bastel- und Schreibworkshop im kleinen Gemeindesaal mit Lisa Echcharif und Irmi Schweiger.

Die Hugo-Anmeldeboxen für die Kinder stehen beim Edeka-Frischemarkt Friedl/Breitsameter in Pfaffing und ab der Ausstellungseröffnung auch im Gemeindesaal.

Formen-Aktion auf der Bühne     

AusstellungAußerdem findet auf der Bühne im Gemeindesaal in Pfaffing zur Ausstellung eigens eine Kunst-Aktion von Sigrid Hebben-Marth statt. Große, geometrische Formen können von den Besuchern (Kindern und Erwachsene) verbaut und aufgeschichtet werden. Die baulichen Ergebnisse werden jeden Tag fotografiert und so die Verwandlung/Metamorphose festgehalten und dokumentiert.

Ein Dank an die Sponsoren

Zur Vernissage: Die Getränke werden gespendet von der Brauerei Gut Forsting, Georg Lettl und von Giuseppe Nicolardi, Da Roberto. Der Blumenschmuck wird gestiftet von Conny Weinheimer, Blumenstube.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.