Die Polizei sagt „Pfiad di, Valentin!“

Pferd der Reiterstaffel darf sein Gnadenbrot in Rott genießen

image_pdfimage_print

PferdRott – Wartet auch auf ihn der „Rentnerstress“? 14 Jahre lang hat er seinen treuen Dienst bei der Polizei geleistet und geht nun in den wohlverdienten Ruhestand: Valentin, von Beruf Dienstpferd bei der Reiterstaffel des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. Sein Gnadenbrot darf Valentin nun bei seiner neuen Besitzerin Margot Schaber aus Rott am Inn genießen und kann sich sicher auch dort, auf seiner „Ruhestandskoppel“, vieler bewundernder Blicke gewiss sein! Ein Rückblick …

Er war’s gewohnt, ständig bewundert, angefasst und gestreichelt zu werden – in den vergangenen 14 Jahren bei der Reiterstaffel der Operativen Ergänzungsdienste Rosenheim, wenn er bei Streifen auf Passanten und besonders auf Kinder traf.

Bei einem Stockmaß von fast 180 cm macht Valentin – 16-jähriger „bayerischer Warmblut“ im Dienste der Polizei – schon Eindruck! Und das sollte er auch bei seinen Polizeieinsätzen, die ihn manches mal weit über den Dienstbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd hinaus, sogar bis in andere Bundesländer, verschlugen. Polizeireiter Robert Staber (Foto) fällt der Abschied nicht leicht.

Nur zwei Reiterstaffeln in Bayern: Polizeipräsidium München und Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Streifen in Naturschutzgebieten, in den Inn- und auch den Isarauen gehörten zu Valentins täglichem Programm und dem seiner vier Rosenheimer Pferde-Kollegen. Nur ganze zwei Reiterstaffeln gibt es in Bayern: Eine in München und die hier in Rosenheim, die im Jahr 2012 ihr 25-Jähriges Jubiläum feiern durfte. Die Tiere sind gut ausgebildet und mit den Beamten, die sie reiten, eng verbunden und bestens vertraut. Dies ist auch nötig, sollen sie doch bei Lärm, Hektik oder aggressiver Stimmung gelassen bleiben, Ruhe ausstrahlen, deeskalierend wirken und Respekt einflößen. Zur Ausbildung gehören daher auch Trainingssituationen mit Schreckschusspistolen, lauter Musik und vielen, vielen „wuselnden“ Menschen.

14 Jahre lang Naturschutzstreifen und Einsätze bei Großereignissen

Valentin hat dies alles in den vergangenen 14 Jahren mitgemacht und einige Einsätze erlebt. Regelmäßig war er bei Eishockeyspielen in Rosenheim, Fußballeinsätzen in Burghausen und auch beim Reggae-Festival in Übersee dabei. „Valentin geht’s jetzt nicht mehr ganz so gut und er kann die täglichen Ritte nicht mehr schmerzfrei leisten“, so Polizeireiter Robert Staber. „Wir geben ihn nur ungern her. Aber natürlich haben wir nach einer schönen Bleibe für ihn gesucht und eine gefunden, mit der wir richtig zufrieden sein können!“ Bei seiner neuen Besitzerin Margot Schaber aus Rott am Inn wird er es richtig schön haben im Ruhestand …

Die Polizei sagt: Alles Gute, Valentin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.