Der Pfaffinger Kreisel ist bepflanzt!

Nach Kreativ-Gestaltungen der Bürger: Landratsamt als Eigentümer schritt zur Tat

image_pdfimage_print

kreisel 1Jetzt ist er bepflanzt – der Kreisel bei Ried vor dem Ortsbeginn von Pfaffing! Das Landratsamt als Eigentümer ist aktiv geworden, nachdem kreative Pfaffinger Bürger immer wieder den brach liegenden Hügel ideenreich und vor allem liebevoll selbst geschmückt hatten (wir berichteten mehrmals). Diese unbekannten, fleißigen Künstler der Gemeinde haben den Kreisel dadurch wie keinen anderen im ganzen Altlandkreis bekannt gemacht. Es war gar nicht gut angekommen in der Bevölkerung, dass sich das Landratsamt – seit der Eröffnung des lang ersehnten Rieder Kreisverkehrs im Juni 2014 – nun fast zwei Jahre lang nichts hatte einfallen lassen zum Thema Gestaltung …

kreisel 2Vor den nun gepflanzten Zierbüschen und -sträuchern (unser Foto oben) soll noch rundherum eine bunte Blumenwiese entstehen – also so jedenfalls hat es noch vor kurzem geheißen.

Aber ob der Pflanztrupp des Landratsamtes noch einmal kommt, oder ob das nun schon die Blumenwiese ist – siehe unser Foto mit roter Blüte – war heute nicht mehr in Erfahrung zu bringen. Pfaffing darf sich einfach weiter überraschen lassen …

Fotos: Renate Drax

 

kreisel 3

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Der Pfaffinger Kreisel ist bepflanzt!

  1. Des Kreisels Freude – oder – wie sich das Wolferl doch noch erbarmte.
    (Ein Gedichtlein darüber, wie`s gewesen hätte sein können)

    DANK sei Dir, oh Landratsamt, schon zwei Jahr stand ich im Land,
    Kahl und nackt, wie eine Glatz`, fühlte mich ganz fehl am Platz.

    Wenigstens die Rieder Kräh‘ flog mal in meine Näh,
    Doch, weil Baum nicht wuchs und Strauch, krähte sie „das wars denn auch!“

    Wär Mussorgski hier gegangen, sicher hätt er angefangen,
    Ohne sich noch lang zu zieren, HIER sein Stück zu komponieren:
    Die Klassikwelt liebt dieses Werk als „Die Nacht auf dem kahlen Berg“!
    Doch dann geschah`s: Der Landrat fuhr, von seinem B`such in Kirchensur
    Mal über Pfaffing – doch vorher, fuhr rund er um den Kreisverkehr.

    Er fuhr erst einmal ganz herum. Dann noch fünf Mal(!), sprach dann „Warum
    Ist dieser Kreisel denn sooo trist – wo Pfaffing sooo ein Schmuckstück ist!?“

    Und weil der Duft nach (Luise`s) Steckerlfisch ihn lockte und ein freier Tisch
    Rief er auch gleich im Amte an: „Geht`s heit no an die Planung ran,
    Der Rieder Kreisl is a Schand . . . .!!! Der Rest ist uns ja wohlbekannt.
    Der Wolferl (Berthaler) is a schlauer Fuchs! Es dankt der Kreisl mit dem Buchs:-)

    4

    0
    Antworten
  2. Hallo Jürgen,
    ich sag nur: Super, dein Gedichtlein.

    1

    0
    Antworten