Der Charme der Heimat

Voll besetzter Zenzn-Stadl in Edling beim Kirtafest: Modenschau von Daniel Fendler

image_pdfimage_print

9

Ein Fest der Trachtenmode beim Kirta in Edling – mit charmanten Gästen! Vorstand Martin Bacher (rechts) konnte neben dem Edlinger Firmenchef der einheimischen Trachtencouture, Daniel Fendler, die noch amtierende Miss Herbstfest Rosenheim, Bernadette Deutschenbaur (links) und auch die neue Kandidatin Nummer fünf – die 18-jährige Katharina Bauer (Mitte) aus Rosenheim – als Models herzlich begrüßen. Der Edlinger Zenzn-Stadl war voll besetzt auf drei Ebenen, als das Beste der Trachtenmode aus Tradition und Moderne präsentiert wurde – zum Teil tanzend dargeboten …

Fotos: Renate Drax

6

Daniel Fendler ist Edlinger und gelernter Trachtenschneider, hat unter anderem ein Jahr lang bei der berühmten Vivienne Westwood gearbeitet.

1Für die Dame, den Herren, das Kind: Das Bewahren traditioneller Verarbeitungstechniken und die Verwendung klassischer Stoffe und Zutaten im Schneiderhandwerk verleihen der Trachten-Mode Fendlers den besonders schönen Charakter.

Der Unterschied zu industriell gefertigter Massenware ist sofort sichtbar.

Nach einer Zwischenstation bei Rena Lange hatte sich Fendler 2003 – also vor 13 Jahren – an seinem Heimatort selbständig gemacht. Einen schöneren Rahmen als das Edlinger Kirtafest am vergangenen Sonntag konnte er sich deshalb nun gar nicht vorstellen, schnell waren er sich und Kirtavereins-Vorstand Martin Bacher einig: Diesmal gab’s für die Besucher eine Trachten-Modenschau im Zenzn-Stadl vom Allerfeinsten …

4

0

Mit den Zeiten ändern sich auch die Moden. Für die Trachtencouture hat es sich der Edlinger Daniel Fendler zur Aufgabe gemacht, Tradition und Moderne zu einem neuen, harmonischen Ganzen zusammenzufügen. Gelungen ist ihm das ganz wunderbar – da waren die zahlreichen Besucher in Edling schnell einer Meinung!

daniel fendlerEr will die Menschen ermutigen, auch im Alltag zur Tracht zu greifen.

Sympatisch und kompetent führte Daniel Fendler nicht nur locker durch die Modenschau, er nahm auch noch selbst als Model im Zenzn-Stadl teil (Foto unten)! Zur Freude der Besucher.

„Inspiriert vom Charme meiner Heimat haben mein Team und ich uns gefragt, wie ein Dirndl, dass seine Trägerin auch fernab des Oktoberfests nicht kostümiert aussehen lässt, beschaffen sein müsste? Die Antwort fanden wir in gedeckten Farben, unkomplizierten Stoffen und überlieferten, traditionellen Mustern. So sind einige unserer Modelle diesmal an die ursprüngliche Optik des Dirndls angelehnt, schlicht und bodenständig, aber immer noch modern“, so Fendler. Die Farben oft Ton in Ton – mal überraschend dezent, mal gewagter kombiniert.

Zudem gab’s an diesem Kirta-Nachmittag eine weitere Modenschau, bei der die Teilnehmerinnen eines Dirndl-Nähkurses des Edlinger Kirtavereins ihre selbstgenähten ‚Werke‘ großartig präsentierten (ein eigener Bericht folgt!). Um beide Modenschauen hatte sich organisatorisch für den Kirtaverein Elfriede Oberpriller gekümmert.

8

Die Fendler-Trachten für Damen und Herren und den Nachwuchs werden im eigenen Atelier sowie von Heimarbeiterinnen hergestellt. Im vergangenen Jahr wurde das Kollektionsshooting übrigens in Wasserburg gemacht.

37

Viel Applaus in Edling für das ganze Fendler-Team:

14

Unsere Fotos von der Kirta-Modenschau:

[FinalTilesGallery id=’547′]

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.