Danny sagt es leise: „Bitte, helft uns!“

Nach schwerem Unfall vom Sonntag Zirkus in großer Not - Spendenkonto

image_pdfimage_print

ZirkusSchnaitsee – Der junge Danny in Schnaitsee tut, was er kann – aber er sagt leise: „Wir sind jetzt auf Hilfe angewiesen“. Ein schwerer Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag bei Schnaitsee (wir berichteten) hat den derzeit dort stationierten Zirkus Carl Brumbach schwer getroffen. Unverschuldet wurde der Zirkusdirektor Carl Brumbach (53) mit seinem Transporter gerammt. Der Direktor wurde dabei verletzt und seinen Mitarbeiter (56) hat es leider sehr schwer erwischt. Er wurde mit dem Hubschrauber abtransportiert. Der junge Danny Brumbach, der nun den Zirkus leitet, weiß zur Zeit nicht mehr ein noch aus. Jetzt wurde bei der Sparkasse ein Spendenkonto eingerichtet …

Zum Verkehrsunfall kommt auch noch, dass zwei weitere Fahrzeuge mit schwerwiegenden Schäden ausfallen. „So eine Notlage kannten wie bisher nicht. Momentan wissen wir nicht weiter. Ohne Hilfe von außen wird es nicht mehr weiter gehen“, so Danny Brumbach.

„Es fehlt uns jetzt wirklich am Allernötigsten. Wir wissen nicht, wie wir unsere Familien ernähren können. Für die rund 25 Tiere ist vorerst noch keine Notlage. Da hatten wir vorgesorgt. Der Futtervorrat reicht noch einige Zeit. Aber wir sind ein Wanderzirkus und leben von unseren Vorstellungen. Wenn wir hier bleiben müssen, gefährdet das unsere Existenz“, sorgt sich der junge Mann um seine Leute.

„Unser Tierzelt wurde in den ersten Sturmtagen hier in Schnaitsee in Mitleidenschaft gezogen. Das jetzige Tierzelt ist ausgeliehen. Auch hier müssen wir das Zelt ablösen. Eine verfahrene Situation, aus der ich momentan noch keinen Ausweg weiß.“ Brumbach muss von rund 7000 Euro berichten, die der Zirkus allein in den letzten Wochen durch unvorhergesehene Geschehnisse verloren hat.

Danny aber möchte alles andere lieber, als jammern, aber auch jeder Außenstehende sieht es in dieser Lage deutlich: Hier muss geholfen werden! Die Familien mit ihren Kindern sind über jede Unterstützung froh und dankbar. Und wenn ihm die Worte auch schwer über die Lippen kommen – am Ende sagt er doch: „Wir sind auf Hilfe von außen angewiesen und wir bitten die Bevölkerung darum, damit wir aus unserem Dilemma wieder rauskommen.“

Um die Notlage zu lindern und um die Situation in den Griff zu bekommen, wurde bei der Schnaitseer Geschäftsstelle der Sparkasse Wasserburg ein Spendenkonto eingerichtet: Konto Nummer 30163539 –  BLZ 711 52 680.

Unser Foto oben: In einer wirklichen Notlage befindet sich der Zirkus Carl Brumbach, der derzeit in Schnaitsee am Sportplatz Station macht. Danny Brumbach kümmert sich um alle Familien bei ihm und die rund 25 Tiere.  uk  ju

Sie auch unseren Bericht zu dem schweren Unfall vom Sonntag:

Fünf Personen verletzt – ein Mann schwer

… und zu dem Sturmschaden am Zirkuszelt vor etwa 14 Tagen:

Aufregende Nacht: Sturm zerstört Tierzelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.