Carolin Reiber heute im Schlossgarten

Portrait des freiherrlichen Familienbesitzes von Crailsheim in Amerang

image_pdfimage_print

ReiberAmerang – Und Kamera läuft: Die Bayern-Tour macht heute Halt in Amerang. Die bekannte Sendung des Bayerischen Fernsehens wird am heutigen Dienstag um 19 Uhr auf Schloss Amerang aufgezeichnet. Moderatorin Carolin Reiber hat sich die romantische Schlosskulisse ausgesucht, um einen bunten Themenstrauß mit Geschichten und Bürgern des Orts zu präsentieren. Dazu wurden bereits im Vorfeld verschiedene Filmbeiträge über bekannte Örtlichkeiten und interessante Persönlichkeiten gedreht …

Nach „Heimatrauschen“, der BR-Sendung, die am 16. Mai von Schloss Amerang aus ausgestrahlt wurde, ist das Bayerische Fernsehen erneut Gast auf Schloss Amerang: Carolin Reiber moderiert die „Bayerntour“ vom Schloss aus.

Die Ausstrahlung ist dann Mittwoch, 11. Juni, um 20.15 Uhr.

Die Aufzeichnung im Schlossgarten findet am Dienstag um 18 Uhr statt. Ob Automobil- oder Bauernhausmuseum, private Jukebox-Sammlung oder Lokalbahn, schnell wird deutlich, dass der Ort schon Besonderes zu bieten hat. Beispielsweise den bayerischen Melkmeister, einen Weltmarktführer in digitalen Schießanlagen, exotische Baumriesen oder ein Schloss, das seit fast 1000 Jahren durchgehend bewohnt ist. In einem rund dreiminütigen Porträt wird die Geschichte des freiherrlichen Familienbesitzes derer von Crailsheim hoch über Amerang erzählt.

AmerangGedreht wurde dafür bereits einen ganzen Tag lang in und um das Schloss und dem daneben liegenden Gestüt. Vor allem bei den Innenaufnahmen war schon etwas Geduld gefragt, denn es dauerte, bis der Raum ins rechte Licht und der Ton an den rechten Fleck gerückt waren und das Kommando ‚und Kamera läuft‘ absolute Ruhe für alle, nicht im Bild Erscheinenden verordnete.

In dem Beitrag von Autorin Gabriele König gewähren Schlossherr Ortholf Freiherr von Crailsheim und Ehefrau Giulia Freifrau von Crailsheim Einblicke in die Kindheitserinnerungen des Barons, in die Familiengeschichte, in ihren Alltag und ihre persönliche Verbindung mit einzelnen Räumen, des von Grund auf sanierten und heute in weiten Teilen als Museum dienenden 40-Zimmer-Gebäudes.

So zeigt das Paar beispielsweise, wo die Hochzeit oder Weihnachten gefeiert wurde. Auch das Brautkleid mit einem Seidenmantel, den schon eine Prinzessin aus dem badischen Königshaus getragen hatte, ist zu sehen. Daneben wird aber auch das Unternehmen Schloss als begehrte Szenerie für Hochzeiten, Konzerte, Ritterspiele und vieles mehr vorgestellt, der Dackelfriedhof des verstorbenen Barons Krafft von Crailsheim gestreift und ein Blick auf die Pferdezucht von Giulia Freifrau von Crailsheim geworfen.

Sie züchtet Edelpferde der Rasse Pura Raza Espanola. Zu sehen ist der interessante Streifzug durch Amerang bei der Bayern-Tour am Mittwoch, 11. Juni, um 20.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.