Bürgerhilfe Pfaffing „mit viel Herz“

Hilfeleistungen Hand in Hand - Eine Jahrebilanz und eine neue, alte Vorstandschaft

image_pdfimage_print

Vorstand 2Pfaffing – Sie ist es eine der wichtigsten Einrichtungen in der Gemeinde überhaupt: Die Bürgerhilfe Pfaffing – sie ist beispielgebend für die ganze Region! Bei der Jahreshauptversammlung im Pfaffinger Gemeindesaal wurde dies jetzt wieder ganz besonders deutlich. Die anwesenden Mitglieder – der derzeit insgesamt über 200 – bestätigte die so engagiert und unermüdlich arbeitende alte Vorstandschaft gerne alle gemeinsam erneut in ihren Ämtern. Andreas Demmel (2. von rechts) bleibt auch die nächsten zwei Jahre 1. Vorsitzender. Willi Hesse (links im Bild) ist weiterhin der 2. Vorsitzende …

Richard Krogler hat das Amt des Kassiers, Schriftführer bleibt Dr. Burkhart Müller. Beisitzer sind auch künftig Altbürgermeister Josef Niedermeier, Monique van den Dungen-Dietz und Helga Siegel. Rechnungsprüfer sind Adi Mayerhofer und Hans Huber. Ohne Wahl gehört zudem der 1. Bürgermeister Lorenz Ostermaier der Vorstandschaft an.

Andreas Demmel dankte dem Vorstand für das gute Miteinander – die Mitarbeiterinnen und Helfenden lobte er für die geleistete Arbeit: „Einige von uns kümmern sich ehrenamtlich sehr kompetent und einfühlsam um hilfsbedürftige Mitbürger. Hier geschehen unbeobachtet großartige Dienste an unseren Mitmenschen.“

In dankbarer Erinnerung wird allen das langjährige Ehrenmitglied Andreas Heilmaier aus Forsting bleiben, der im Februar gestorben ist, und die Bürgerhilfe viel unterstützt hat.

Lorenz Ostermaier stellte in seinem Grußwort ebenfalls fest, dass die Bürgerhilfe wertvolle Arbeit leistet und verlässlich bereitsteht, wenn es darum geht, schnell Hilfeleistung zu organisieren wie zum Beispiel bei der für Pfaffing neuen Herausforderung, Asylbewerber zu unterstützen.

Auch allen Spendern und Sponsoren des vergangenen Jahres galt der Dank der Bürgerhilfe-Vorstandschaft. Ein zahlendes Mitglied der Pfaffinger „Bürgerhilfe“ zu werden, ist nicht sehr kostspielig. Zwei Euro ist der Beitrag im Monat, also 24 Euro in einem Jahr …

Nach dem äußerst zufrieden stellenden Kassenbericht von Richard Krogler und der Bestätigung seiner sehr ordentlichen Kassenführung durch die Prüfer, zog der 2. Vorsitzende Willi Hesse zusammen mit Martha Bauer von der Leitstelle eine Jahresbilanz. Es sei kein leichter Weg aus den Erfahrungen Stück für Stück zu lernen. Schließlich könne man nicht auf Erfahrungen anderer Gemeinden zurückgreifen, weil es sie ja schlichtweg nicht gebe. Das Hand in Hand arbeiten, um Hilfeleistungen zu vermitteln, funktioniere.

So seien zum Beispiel wieder zahlreiche Fahrdienste organisiert worden (zum Arzt, zum Bahnhof usw.). Haushaltshilfen, Gartenarbeiten oder handwerkliche Hilfe habe man vermitteln können. Auch die Betreuung von Haustieren sowie Hausbesuche auf Wunsch der Bürger waren Teil der Arbeit. Nicht zu vergessen die regelmäßigen „geselligen Nachmittage“ in der Leitstelle für alle – egal ob Mitglied oder nicht – interessante Vorträge oder auch gemeinsame Abo-Essen in gemütlicher Runde. So solle es weitergehen.

Im thematischen Teil des Abends sprach Pfaffings Hausarzt Dr. Michael Hartmann über Erfahrungen aus der Praxis zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Er machte deutlich, wie wichtig es sei, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und den eigenen Willen schriftlich festzuhalten, am Besten auf einem der Formblätter, die das Justizministerium oder die Kirchen herausgeben und die man auch aus dem Internet herunterladen oder bei der Bürgerhilfe in Papierform erhalten kann. Details könne man auch mit seinem Hausarzt oder einem Notar besprechen.

Vorstand Pfaffing

Unser Foto zeigt von links den neuen, alten Vorstand Willi Hesse, Richard Krogler, Andreas Demmel, Helga Siegel, Dr. Burkhart Müller, Josef Niedermeier, Monique van den Dungen-Dietz und Lorenz Ostermaier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.