Bezaubernd, bunt, charmant und fröhlich

Unglaublich vielfältiges Gartenfest-Programm in der Idylle von Schloss Amerang

image_pdfimage_print

Foto 1Amerang – „Selten habe ich eine derart wunderschöne Atmosphäre erlebt.“ Das sagten viele, die zu Gast waren beim dreitägigen Gartenfest auf Schloss Amerang. Und das waren sehr viele Besucher. Die ein unglaublich vielfältiges Programm erlebten. Zu einem der Höhepunkte zählten gleich mehrere Lesungen, die die Zuhörer absolut begeisterten: Der beliebte Schauspieler und Regisseur Christian Lerch (auf unserem Foto rechts) bewies gemeinsam mit Schlossherr Ortholf von Crailsheim viel Witz und Charme im Rittersaal …

Fotos: Renate Drax

Foto 2Sehr gut konnte dabei Christian Lerch das bajuwarische Urgestein Gerhard Polt interpretieren – ja geradezu sprachlich imitieren – dass das Publikum aus dem Lachen nicht mehr herauskam. Stückerl von Toni Lauerer und Karl Valentin ergänzten die kurzweiligen Lesungen, bei denen sich die beiden Protagonisten die komödiantischen Bälle sozusagen von Sessel zu Sessel gekonnt zuwarfen.

Freitag und Samstag herrschte bestes Frühlingswetter um das Schloss, so dass kaum ein Gartenstuhl im idyllischen Freien bei Kaffee und Kuchen der Landfrauen zu bekommen war.

Foto 3

Die Pferde- und Hunde-Darbietungen auf dem Dressurviereck waren ebenso eine viel beklatschte Attraktion wie die Live-Musik – etwa vom Dudelsackspieler Mike Dahlmanns im stilechten Kilt, der Riedwinkl Musi oder dem Juvavum Streichquartett aus Salzburg. Schlossherrin Giulia von Crailsheim präsentierte selbst drei edle Hengste und ritt auch ihren eigenen PRE-Rapphengst Payo im „Duett“ mit dem Schimmel von Nina Theresa Beukenberg.

Foto 5Am Sonntag spielte das Wetter nicht mehr so mit. Da bewährte es sich, dass viele Aussteller ihr Angebot auch im Feststadl, im Schloss-Stall, im alten Richterhaus oder im Schloss selbst präsentierten. So auch die Kunstausstellungen sowie auch die Modenschauen von Leo Dirndl (unser Foto).

Bezaubernd

Foto 10So viel gab es zu entdecken: Ländliche Lebensart und elegante Gartenkultur zeigten die Aussteller wahrlich par excellence. Selten konnte man so ausgefallene Accessoires bestaunen und kaufen: zum Beispiel Schmuck aus alten Fundstück-Stoffen und liebevoll bestickt aus Dornbirn, Patchwork-Topflappen oder -Buchumschläge mit ausgefallenen Motiven aus Neustadt/Aisch oder Besonderes aus Holz, etwa Herzen zum bevorstehenden Muttertag, aus Amerang.

Dazu gab es stilechte, britische Gartenwerkzeuge im Victorian Style, ausgefallene Pflanzen wie Zitronen- oder Orangen-Verbene und Produkte aus Laos wie Maulbeerblättertee. Natürlich fehlte auch das kulinarische Angebot zum Mitnehmen nicht – ob italienische Mandelkekssünden, Salami, Olivenöl oder Almkäse aus Österreich.

Foto 6Und die Damen, die unbehütet gekommen waren, konnten sich exquisite und farbenfrohe Hut-Kreationen zulegen für ihren nächsten „Ascot-Auftritt“ beim Gartenfest 2015 auf Schloss Amerang.

Das Gartenfest auf Schloss Amerang wurde seinem Ruf gerecht, die Besucher zu verzaubern und ihnen viele kreative Impulse zu geben – ob für die Gestaltung des heimischen Gartens, für das eigene Verwöhnprogramm oder für ein originelles Geschenk.  Unsere Bilder … noch mehr folgen …

Foto 7

 

Foto 4

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.