Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin!

Großer Erfolg für Garser Gymnasiasten beim Landeswettbewerb

image_pdfimage_print

walldisc_urkundeToller Erfolg für die „Schülerunternehmer“ des P-Seminars am Gymnasium Gars: Dieser Tage nahmen die Burschen und Mädels mit ihrer so genannten WallDisc, einer Uhr aus einer alten Langspielplatte (wir berichteten) am Landeswettbewerb in der LfA Förderbank Bayern in München teil.  Die Garser konnten sich dabei gegen die zehn besten bayerischen „Kleinunternehmen“ aus den Schulen durchsetzen und dürfen jetzt Bayern beim Bundeswettbewerb in Berlin repräsentieren. Das Foto zeigt sie bei der Übergabe der Urkunde an ihrer Schule.

 

„Darüberhinaus konnten wir uns in zwei Juryinterviews und einer Bühnenpräsentation, in denen fünf Mitarbeiter die Jury von unserer Schülerfirma überzeugten, beweisen. Alle Mitarbeiter von WallDisc, inklusive unserer Schulpatin Renate Steinbichler, fieberten der Entscheidung, wer nun die beste Schülerfirma Bayerns ist und nach Berlin fahren darf, entgegen“, sagte Tim Rübsam vom Garser Schülerunternemen. „Nun ist es offiziell: WallDisc ist das beste Unternehmen Bayerns aus über 100 Schülerunternehmen, die wir hinter uns gelassen haben.“ 

walldis2

Auch der Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Franz Josef Pschierer freut sich über seine WallDisc, die ihm von Sven Lehmann und Tim Rübsam übergeben wurde.

Fotos: WallDisc

[nggallery id=440]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.