Bei Griesstätt: Der nächste Unfall

Rettungskräfte aus Stadt und Altlandkreis kommen heute nicht zur Ruhe

image_pdfimage_print

40dae34ebf4d16a0c452dd15e977d3baDie Rettungskräfte in Stadt und Altlandkreis sowie die Wasserburger Polizei kommen am heutigen Donnerstag nicht zur Ruhe. Nach dem tödlichen Unfall zur Mittagszeit bei Soyen (wir berichteten), mussten sie gegen 15.15 Uhr nach Griesstätt ausrücken. Dort war der Fahrer eines Mopeds gestürzt und unter ein Auto gerutscht. Der Zweiradfahrer wurde dabei verletzt. Die Staatsstraße zwischen Griesstätt und der Bundesstraße 15 war auf Höhe der Innbrücke komplett gesperrt. Fotos: red

06e7d89fc6851cfd9a8ab921d9c41401

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Bei Griesstätt: Der nächste Unfall

  1. Ich hab gesehen, wie einige Autos den Rettungsdiensten den Weg versperrt hätten, wenn der gerade gekommen wäre, da sich alle dran vorbei gedrängelt haben.
    Illegal?

    0

    0
    Antworten