Auch Helfer-Kräne drohten umzustürzen

Zwei Lkw hintereinander bei Rott durch Windböen erfasst - Der Polizeibericht

image_pdfimage_print

9Rott – Heute am Morgen erreicht unsere Redaktion der genaue Polizeibericht zu dem Unfall auf der B15 bei Rott, wo ein Lkw vom Wind von der Straße geweht worden war (wir berichteten). Gegen 13 Uhr am Dienstag hatte auf der B15 kurz vor Rott eine Windböe einen Lkw mit Anhänger erfasst. Das Gespann wurde umgeworfen und rutschte eine fünf Meter tiefe Böschung hinunter. Aufmerksame Verkehrsteilnehmer leisteten Hilfe und regelten den Verkehr bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der Fahrer kam zum Glück mit dem Schrecken davon. Ein weiterer Lkw wurde dann laut Polizei erneut von einer Windböe erfasst und gegen den Pkw eines Ersthelfers gedrückt …

Auch hier blieb es zum Glück beim Sachschaden.

Die Bergung des auf der Seite im Graben liegenden Lkw gestaltete sich schwierig und aufwendig. Der immer noch starke und böige Wind verhinderte ein einfaches Aufstellen, da die Kräne ebenfalls umzustürzen drohten.

Daher musste die Ladung abgeladen werden und der Planenaufbau entfernt werden. Die B15 musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch die Freiwillige Feuerwehr gewährleistet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.