Anerkannte Ansprechpartner in Sachen Natur

Naturschutzwächter für Landkreis Rosenheim bestellt - Amtszeit beginnt am 1. Januar

image_pdfimage_print

Naturschutzwacht 2016 bis 2019Die Mitglieder der ehrenamtlichen Naturschutzwacht leisten einen wertvollen Beitrag zum Schutz von Tieren und Pflanzen sowie ihrer Lebensräume. Weil ihre Amtszeit Ende des Jahres endet, wurden für den Landkreis Rosenheim 17 Personen als Naturschutzwächterinnen und Naturschutzwächter und acht weitere Personen als Stellvertreter bestellt. Die Urkunden überreichte der stellvertretende Landrat Josef Huber.

Seit 1980 leisten Naturschutzwächter im Landkreis ihren Dienst. Huber lobte die erfolgreiche Arbeit: Es ist eine hochwertige und verantwortungsbewusste Aufgabe, zu der ich ihnen eine glückliche Hand wünsche. Huber sprach von einer Gratwanderung, auf der einen Seite Natur zu schützen und auf der anderen die betroffenen Grundstückseigentümer mit ins Boot zu nehmen. Wenn dies gelingt, wird die Naturschutzwacht vor Ort akzeptiert.

 

Dr. Ute Schinner-Stör, die für den Naturschutz zuständige Abteilungsleiterin im Landratsamt lobte das Engagement für die Natur: Wer begeistert ist, kann auch andere begeistern. Auch Georg Vogl, dem Sachgebietsleiter der Unteren Naturschutzbehörde gelang es, das Ziel der Naturschutzwacht in einem Satz zusammenzufassen. Er sagte, eine intakte Natur trägt zur Gesundheit der Menschen bei.

 

Zu den Aufgaben der Naturschutzwacht gehört es unter anderem, durch Aufklärung, Beratung und Information Verständnis für die Anforderungen des Naturschutzes zu wecken. Die Frauen und Männer, die sich für diese ehrenamtliche Aufgabe gemeldet haben, kommen aus völlig unterschiedlichen Berufen. Allen gemein ist die Liebe zur Natur. In Aus- und Fortbildungskursen an der Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege in Laufen bereiteten sie sich auf ihr Amt als Naturschutzwächter vor. 18 von ihnen eigneten sich zudem Kenntnisse über geschützte Tierarten wie Biber, Ameisen, Fledermäuse, Muscheln und Hornissen an. So sind sie anerkannte Ansprechpartner, die bei Fragen und Problemen im Zusammenhang mit diesen Tieren helfen können und auf diese Weise tatkräftig die Untere Naturschutzbehörde im Landratsamt Rosenheim unterstützen.

 

Naturschutzwächter gehen im Auftrag des Landratsamtes aber auch Verstößen gegen Rechtsvorschriften nach, die dem Naturschutz oder der Landschaftspflege dienen. Die Amtsperiode der jetzt bestellten Naturschutzwächterinnen und Naturschutzwächter beginnt am 1. Januar 2016 und endet am 31. Dezember 2019.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.