Aktive Jugendfeuerwehr

Bachmehringer Feuerwehrnachwuchs sorgt für intakte Biotopflächen  

image_pdfimage_print

IMG_3314Eiselfing – Besonderer Einsatz für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Bachmehring: Sie packten in den Osterferien einen ganzen Nachmittag lang kräftig mit an und reinigten ein wertvolles Biotop bei Eiselfing. Nebenbei erfuhren sie auch allerlei Wissenswertes rund um die Notwendigkeit und Pflege dieser sensiblen ökologischen Kleinode.

Gemeinsam mit Max Seitz und Helmut Stöckl von der Wasserburger Ortsgruppe des Bund Naturschutz machten sich die Jugendlichen auf den Weg, um das rund 5.000 Quadratmeter umfassende Biotop von Müll und mit der Zeit angesammelten Plastikrückständen zu reinigen. Außerdem wurden ein jüngst von Sturmtief „Niklas“ umgerissener Baum nach dessen Zerkleinerung durch Fachmann Seitz aus einem Teich sowie herumliegende große Äste und etwas Gestrüpp entfernt, um mehr Lichteinstrahlung in Teilereiche des FFH-Schutzgebiets zu ermöglichen.

Auf diese Weise soll unter anderem das Wachstum von Blumen und anderen Pflanzen, welche viel Sonnenlicht benötigen, gefördert werden. Davon profitieren dann wiederum Insekten und Vögel und finden, von Menschen nicht bewirtschaftete oder versiegelte, beschützte Lebensräume mit Feuchtflächen. Nach dem Abschluss der Arbeiten spendierte Feuerwehr-Jugendwart und Bürgermeister Georg Reinthaler allen fleißigen Helferinnen und Helfern eine Brotzeit.

 

[FinalTilesGallery id=’262′]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.