19-Jährigen verprügelt, um zu verprügeln

Schüler ohne Grund mit Fäusten ins Gesicht geschlagen

image_pdfimage_print

Rosenheim/Landkreis – Zwei Jugendliche haben in Rosenheim ohne Grund mit Fäusten auf einen 19-jährigen Schüler aus dem Landkreis eingeschlagen, wie die Polizei heute mitteilte. Der Geschädigte saß mit Bekannten auf einer Bank Höhe Landwehrstraße, als die beiden ihm plötzlich gegenüber standen und ihn ohne jegliche Vorankündung mit den Fäusten ins Gesicht schlugen. Teilweise traten sie auch mit den Füßen nach ihm, so die Beamten. Selbst die anderen Kumpels waren so überrascht, dass sie nicht helfend eingreifen konnten, sagten sie der Polizei.

Sofort nach der Attacke liefen die beiden Täter in unbekannte Richtung davon. Der Schüler blutete aus dem Mund, glücklicherweise war eine ärztliche Versorgung vor Ort nicht notwendig. Dass die Täter zum Tatort zurückkehren, kann nicht immer bejaht werden, so die Polizei. Doch in diesem Fall schlichen sie sich heimlich heran, wohl um zu hören, was der Geschädigte aussagte. Die Neugierde trieb sie immer weiter heran und letztlich konnten sie von den Freunden des 19Jährigen sowie der anwesenden Polizei enttarnt und festgenommen werden. Gegen die beiden alkoholisierten Schläger wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.